BusinessPartner PBS

Papiersparte von Stora Enso im Minus

Der finnische Forst- und Papierkonzern Stora Enso hat in der „Paper Division“ im vergangenen Jahr Umsatzrückgänge verzeichnet und einen operativen Verlust ausgewiesen.

Wie das Unternehmen in Helsinki mitteilte, sank der Umsatz des Geschäftsbereichs Papiere im Jahresvergleich um knapp zehn Prozent auf 3,9 Milliarden Euro, den operativen Verlust bezifferte das Unternehmen auf 158 Millionen Euro, im Vorjahr hatte dort noch ein Verlust von 608 Millionen Euro gestanden. Stora Enso weist nach der Umstrukturierung Umsätze und Gewinne für seine fünf Geschäftsbereiche getrennt aus. Demzufolge konnten andere Geschäftsbereiche Zuwächse verbuchen, so der Bereich „Consumer Board“ (Produktverpackungen) 2,5 Prozent Umsatzplus, der Bereich „Packaging“ (Versandverpackungen) ein leichtes Plus von 0,4 Prozent, im Geschäft mit „Biomaterialien“ legte der Umsatz um 6,9 Prozent zu, Holzprodukte indes lagen rund fünf Prozent unter den Umsätzen des Vorjahres. Der Umsatz des Konzern sank im Jahr 2014 leicht auf nun 10,2 Milliarden Euro, der operative Gewinn stieg dafür kräftig – auf 400 Millionen Euro.

Kontakt: www.storaenso.com 

Verwandte Themen
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialisten ESI weiter
Perfekte Location für die Töns-Hausmesse: das Fritz-Walter-Stadion in Kaiserlautern
Töns profitiert von „Kompetenz im Doppelpack“ weiter
Ausgezeichnet mit dem Gründen Punkt: Der Druckerhersteller Oki sparte 2016 mit Recycling 156 Tonnen CO2 ein.
Oki erhält Grünen Punkt weiter
Der persönliche Kontakt zählt: Saueracker veranstaltet am 23. November ein VIP-Event.
Saueracker veranstaltet VIP-Event weiter
Papyrus erweitert die Bezahlwege in seinem Online-Shop, der auch den Bereich Catering umfasst. (Monitor: ThinkstockPhotos 166011575)
Neue Bezahloptionen in Papyrus E-Shop weiter