BusinessPartner PBS

Papiersparte von Stora Enso im Minus

Der finnische Forst- und Papierkonzern Stora Enso hat in der „Paper Division“ im vergangenen Jahr Umsatzrückgänge verzeichnet und einen operativen Verlust ausgewiesen.

Wie das Unternehmen in Helsinki mitteilte, sank der Umsatz des Geschäftsbereichs Papiere im Jahresvergleich um knapp zehn Prozent auf 3,9 Milliarden Euro, den operativen Verlust bezifferte das Unternehmen auf 158 Millionen Euro, im Vorjahr hatte dort noch ein Verlust von 608 Millionen Euro gestanden. Stora Enso weist nach der Umstrukturierung Umsätze und Gewinne für seine fünf Geschäftsbereiche getrennt aus. Demzufolge konnten andere Geschäftsbereiche Zuwächse verbuchen, so der Bereich „Consumer Board“ (Produktverpackungen) 2,5 Prozent Umsatzplus, der Bereich „Packaging“ (Versandverpackungen) ein leichtes Plus von 0,4 Prozent, im Geschäft mit „Biomaterialien“ legte der Umsatz um 6,9 Prozent zu, Holzprodukte indes lagen rund fünf Prozent unter den Umsätzen des Vorjahres. Der Umsatz des Konzern sank im Jahr 2014 leicht auf nun 10,2 Milliarden Euro, der operative Gewinn stieg dafür kräftig – auf 400 Millionen Euro.

Kontakt: www.storaenso.com 

Verwandte Themen
Büroprofi-Gruppe beim Treffen in Fulda: Im November sollen die ersten Partner mit dem neuen Online-Shop starten.
Büroprofi vor dem Start des neuen Webshops weiter
Auch der kürzlich neu vorgestellte „WorkForce DS-410“-Scanner wird auf der Roadshow in realistischen Szenarien präsentiert.
Epson startet Roadshow zum Thema Dokumentenmanagement weiter
Papiergroßhändler Papier Union reagiert auf die höheren Preise seiner Lieferanten.
Preiserhöhung auch bei Papier Union weiter
DLL-Zentrale in Düsseldorf
DLL wächst weiter konstant weiter
Adveo sieht das laufende Geschäftsjahr als ein Jahr der Transformation und der strategischen Neuausrichtung.
Adveo reduziert Schuldenstand weiter
Auf Restrukturierungskurs: Toner-Produktion bei Turbon
Brückmann-Turbon übernimmt Vorstandsvorsitz bei Turbon weiter