BusinessPartner PBS

Konica Minolta plant Fusion mit Develop

Zum September dieses Jahres sollen Konica Minolta und Develop verschmelzen, die beiden Marken sollen aber zugleich erhalten bleiben.

Bislang ist Develop eine 100-Prozent-Tochter von Konica Minolta Business Solutions Europe. Jetzt hat das Unternehmen offiziell Fusionspläne von Konica Minolta Business Soultions Deutschland und Develop bestätigt. „Eine Zusammenführung der Marken Konica Minolta und Develop in der Europazentrale von Konica Minolta und eine koordinierte Go-to-Market-Strategie tragen dazu bei, noch umfassendere Lösungen für Kunden im B2B-Markt für unternehmensweiten Druck- und Dokumenten-Workflow anbieten zu können“, teilte das Unternehmen zu den Zielen mit. Die Fusion soll Wachstumspotenziale erschließen, die Marktdurchdringung durch den Einsatz einer koordinierten Marketingstrategie erhöhen und Know-how bündeln. Die Details der Fusion sollen jetzt entwickelt werden und die Transaktion bis September dieses Jahres abgeschlossen sein.

Kontakt: www.konicaminolta.de; www.develop.de

Verwandte Themen
William Kuo übernimmt die Leitung bei Avision Europe.
William Kuo führt Avision Europe weiter
Screenshot der Website von Skrebba: Der vorläufige Insolvenzverwalter sucht eine Lösung, um den Betrieb weiterzuführen. (Monitorbild: Thinkstock 166011575)
Auch für Skrebba wird Investor gesucht weiter
LCD-Laserprojektor von Panasonic: Durch die Avixa-Akkreditierung des Schulungsprogramms von Panasonic Visual können AV-Anbieter und Händler nun Punkte für das CTS-Programm erwerben. (Bild: Panasonic)
Avixa akkreditiert Panasonic-Schulungen weiter
Energizer-Homepage: Mit der Übernahme von Varta baut das Unternehmen seine weltweite Präsenz aus (Monitorbild: Thinkstock 166011575)
Energizer übernimmt Varta weiter
Als Chief Revenue Officer soll Max Ertl das weltweite Wachstum der DocuWare-Cloud-Lösung weiter beschleunigen.
Max Ertl wird Chief Revenue Officer bei Docuware weiter
Der vorläufige Insolvenzverwalter der Staufen GmbH sucht kurzfristig einen Investor für die Übernahme des Geschäftsbetriebs und der Mitarbeiter.
Staufen-Insolvenzverwalter sucht Investor weiter