BusinessPartner PBS

Fedrigoni erweitert eigenes Vertriebsnetz

Der italienische Feinpapierhersteller Fedrigoni Deutschland GmbH mit Lagerstandorten in München, Düsseldorf und Frankfurt beendet zum Jahresende seine Vertriebskooperation mit dem Papiergroßhändler Berberich.

Künftig will Fedrigoni seine Kunden bis auf kleine unveränderte Ausnahmen in Deutschland direkt betreuen. Ziel dabei ist ein optimierter Kunden- und Lieferservice sowie die Nähe zum Kunden zu erhöhen. Noch bis Ende Dezember 2007 steht die Carl Berberich als Zwischenhändler in den Gebieten Baden-Württemberg und Norddeutschland für die Fedrigoni Materialien zur Verfügung. Ab 2008 wird die Fedrigoni Deutschland GmbH den deutschlandweiten Vertrieb größtenteils selbst übernehmen. Hierfür wird die Vertriebsorganisation durch eigene Mitarbeiter verstärkt, erste Neueinstellungen für die Region Baden-Württemberg sind bereits geplant.

Kontakt: www.fedrigoni.de

Verwandte Themen
Der Anfang 2016 eingeweihte Gebäude-Komplex der tesa SE in Norderstedt vereint Headquarter, Forschungs- und Technologiezentrum unter einem Dach. (Bild: ©tesa SE. Alle Rechte vorbehalten)
tesa SE steigert Umsatz weiter
Der schwedische Büromöbelhersteller Kinnarps bündelt seine Entwicklung künftig in Schweden, hier einer der Produktionsstandorte – im schwedischen Skillingaryd. (Bild: Kinnarps)
Kinnarps schließt Design Center in Bad Oeynhausen weiter
Die Teilnehmer der „LightUp Academy“ bei Maul
Maul setzt „LightUp Academy“ fort weiter
Colop-Zentrale in Wels: Der Hersteller schafft die Voraussetzungen für weiteres Wachstum im wichtigen Exportgeschäft.
Colop baut weltweite Distribution aus weiter
Setzt auf Neuausrichtung und neue Betätigungsfelder: die Biella Group mit Hauptsitz in der Schweiz
Biella setzt auf neue Geschäftsfelder weiter
tesa übernimmt den Entwickler der Klebeschraube, der das Bohren von Löchern in die Wand oftmals unnötig macht. (Bild: tesa SE)
tesa SE übernimmt die nie wieder bohren ag weiter