BusinessPartner PBS

Pelikan-Standorte auf dem Prüfstand

Die Mitarbeiter des Pelikan-Standorts Vöhrum bei Hannover sorgen sich nach einer Ankündigung des Konzernchefs Loo Hooi Keat um ihre Arbeitsplätze.

Wie die Hannoversche Allgemeine unter Berufung auf ein Interview von Keat in Malysia schreibt, plant der Mutterkonzern, die in Malaysia beheimatete Pelikan International Corp. Bhd., die Zahl der Produktionsstandorte in den kommenden drei Jahren von derzeit 13 auf fünf bis sechs zu reduzieren. Auch eine Ausgliederung der Fertigung an externe Dienstleister sei denkbar. Mitarbeiter im Werk Vöhrum bei Peine könnten von solchen Umstrukturierungen direkt betroffen sein; insgesamt gesehen ist der deutsche Standort nicht gefährdet. In Vöhrum fertigt Pelikan vom Radiergummi über Farbkasten bis zum Luxus-Füllhalter Hunderte verschiedene Produkte.

Nach Angaben der Zeitung sollen gegenwärtig Unternehmensberater im Pelikan-Werk in Vöhrum sowie in der Pelikan-Deutschland-Zentrale in Hannover unterwegs sein, um Vorschläge zur Restrukturierung des Geschäfts in Deutschland zu erarbeiten. In Malysia, am Sitz des Pelikan-Mutterkonzerns, wurde gerade ein Werk vergrößert und modernisiert, gleichzeitig verlagert Pelikan Aufgaben aus Europa nach Asien.

Kontakt: www.pelikan.com

Verwandte Themen
Händlershop von JT company bei Amazon
Canon erwirkt einstweilige Verfügung gegen JT Company weiter
In den ersten drei Quartalen des Jahres erwirtschaftete DocuWare einen weltweiten Umsatz von 36 Millionen Euro.
DocuWare-Gruppe wächst um 30 Prozent weiter
Florian Löhle, Vertriebsleiter Deutschland bei Bene
Florian Löhle wird Vertriebsleiter Deutschland bei Bene weiter
Jalema an seinem Firmensitz im niederländischen Reuvel
Jalema feiert 70-Jähriges weiter
Anwenderbeirat „Concept Office“ bei seinem Treffen bei wegscheider office Solution in Hannberg (Bild: wegscheider office Solution)
wegscheider sammelt Wünsche der Anwender weiter
Daniel Petrasch, kaufmännischer Leiter Sigel, (rechts) und Sascha Staude, Qualitätsmanagement Sigel, (links) nehmen die Urkunde zur ISO-9001-Zertifizierung von Dietmar Winner, Geschäftsführer TAW Cert für QM-Systeme und Personal, entgegen. (Bild: Sigel)
Sigel zertifiziert nach ISO 9001  weiter