BusinessPartner PBS

Herma forciert Online-Etikettengestalter

Die relaunchte Version des 2006 eingeführten Etiketten-Gestaltungstools des Stuttgarter Unternehmens, das bereits 30 000 registrierte Nutzer vorzuweisen hat, geht jetzt online.

Die neue Version soll es Anwendern noch einfacher machen, ihre Etiketten direkt im Internet zu gestalten und auf dem eigenen Drucker auszudrucken. Dazu müssten keine Programme heruntergeladen oder Software installiert werden, zumal in der neuen Version auf Flash-Inhalte verzichtet wird, so die Firmeninfo. „Unser Web-basierter Etikettengestalter ist ein wichtiger Baustein unserer Handelsaktivitäten, und der Relaunch ein konsequenter Schritt, unsere Online-Angebote den veränderten Verbrauchergewohnheiten anzupassen“, betont Stefan Schempp, Leiter E-Commerce bei Herma.

Dass diese Maßnahmen erfolgreich sind, sei bereits am deutlich gestiegenen Traffic der Unternehmenswebseiten abzulesen. „Und wie alle unsere Web-Angebote zielt der Etiketten-Assistent online darauf, Anwendern schnelle Lösungen zu bieten, Etiketten effektiv vorzuverkaufen, die Bindung an die Marke sowie den markenführenden Fachhandel zu stärken und Käufe bei unseren Handelspartner auszulösen“, so Schempp. Zum Ausbau des elektronischen PoS bindet Herma den Etiketten-Assistent online auf Händler-Websites ein.

Kontakt: www.herma.de/online-software

Verwandte Themen
Nah dran an den Kunden aus Banken und Versicherungen: der neue Flagshipstore von Bene in Frankfurt. (Bild: Bene)
Bene eröffnet neuen Flagship-Store in Frankfurt weiter
perform-IT-Geschäftsführer Armin Alt
perform IT steigt in den US-Markt ein weiter
Markus Vogt
Markus Vogt bei Trodat als Vertriebsleiter gestartet weiter
MHS-Geschäftsführerin Simone Schroers
Brother integriert FMAudit in „Print Smart“ weiter
Johannes Bischof, President Konica Minolta Business Solutions Deutschland
Konica Minolta führt Geschäftsbereiche zusammen weiter
Tibor Hoffmann unterstützt ab sofort die Aktivitäten des schwedischen Büromöbelherstellers als Next Office Concept Manager.
Tibor Hoffmann verstärkt Next-Office-Team bei Kinnarps weiter