BusinessPartner PBS

Avery-Neuausrichtung kostet Arbeitsplätze

Avery Dennison Zweckform reagiert auf das sich ständig verändernde Marktumfeld mit der Umsetzung einer neuen Geschäftsstrategie für den gesamten europäischen Markt.

Um wettbewerbsfähig zu bleiben, werden in Deutschland rund 60 Arbeitsplätze abgebaut, teilte das Unternehmen auf der gestrigen Betriebsversammlung in Oberlaindern und in einer anschließenden Pressemitteilung mit. Die neue Strategie soll gezielt die Entwicklung von Innovationen fördern und den Fokus auf die Erschließung von Wachstumsbereichen und die Stärkung des Kerngeschäfts wie beispielsweise bei Etiketten und Formularbüchern legen. Die Neuausrichtung betrifft alle Geschäftsbereiche und eine großen Teil der europäischen Standorte. Die Maßnahmen reichen von der Neuausrichtung des europäischen und landesspezifischen Marketings und der Vertriebsorganisation bis zur Optimierung von Fertigung und Logistik.

"Wir bedauern die Reduzierung in der Belegschaft sehr, aber das ist der einzige Weg, um am Standort Oberlaindern nachhaltig wettbewerbsfähig produzieren und weiterhin erfolgreich am Markt agieren zu können", bestätigte Tony Grima, Geschäftsführer von Avery Dennison Zweckform. Darüber hinaus werde durch die Verlagerung von Produktions- und Logistikaktivitäten aus Osteuropa zurück nach Deutschland der Standort Oberlaindern gestärkt werden.

Kontakt: www.avery-zweckform.eu

Verwandte Themen
Händlershop von JT company bei Amazon
Canon erwirkt einstweilige Verfügung gegen JT Company weiter
In den ersten drei Quartalen des Jahres erwirtschaftete DocuWare einen weltweiten Umsatz von 36 Millionen Euro.
DocuWare-Gruppe wächst um 30 Prozent weiter
Florian Löhle, Vertriebsleiter Deutschland bei Bene
Florian Löhle wird Vertriebsleiter Deutschland bei Bene weiter
Jalema an seinem Firmensitz im niederländischen Reuvel
Jalema feiert 70-Jähriges weiter
Anwenderbeirat „Concept Office“ bei seinem Treffen bei wegscheider office Solution in Hannberg (Bild: wegscheider office Solution)
wegscheider sammelt Wünsche der Anwender weiter
Daniel Petrasch, kaufmännischer Leiter Sigel, (rechts) und Sascha Staude, Qualitätsmanagement Sigel, (links) nehmen die Urkunde zur ISO-9001-Zertifizierung von Dietmar Winner, Geschäftsführer TAW Cert für QM-Systeme und Personal, entgegen. (Bild: Sigel)
Sigel zertifiziert nach ISO 9001  weiter