BusinessPartner PBS

Atlanta konzentriert Produktion in den Niederlanden

Nach dem Management-Buy-Out der europäischen Geschäftsbereiche von Smead hat das Unternehmen jetzt die neue strategische Ausrichtung und die Konsequenzen für die Produktionsstandorte bekannt gegeben.

Atlanta Office Products wird die Produktion in den Niederlanden konzentrieren und den Standort Kohila (Estland) in das Produktionswerk am Firmensitz im niederländischen Hoogezand integrieren. Das Produktionswerk in Ebeltoft (Dänemark) wird geschlossen. „Es ist ein wichtiger Teil unserer Strategie für das neue Unternehmen, dass wir uns auf die Produktion von Markenartikeln konzentrieren“, kommentiert Hans Eisink, Managing Director Operations bei Atlanta. Die Produktion in Estland sei sehr stark auf das „Private Label“-Geschäft ausgerichtet. „Mit unserer strategischen Neuausrichtung und der Investition in die Marke Atlanta ist der Vorteil der günstigeren Lohnkosten in Kohila weniger relevant und wir kompensieren diesen auch durch die größere Nähe zu unseren strategischen Kunden und durch eine höhere Produktivität in den Niederländischen Werken.“

Atlanta wird in der Zukunft in Hoogezand (Registraturartikel und Formularbücher);

Reuver (Schreibtisch-Accessoires aus Kunststoff) und Coevorden (Fahrwagen und Papierkörbe aus Metall) produzieren. Neben der Integration der Produktion wird Atlanta in den kommenden Wochen auch die Bereiche Verwaltung und Vertrieb neu organisieren. Die Aktivitäten in Deutschland, den Niederlanden und Belgien werden zukünftig von Hoogezand und Reuver aus gesteuert.

Kontakt: www.atlanta-office.eu

Verwandte Themen
Website von NEC Display Solutions
NEC startet neues Prämienprogramm für den Handel weiter
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter