BusinessPartner PBS

Pelikan will weitere Herlitz-Anteile

Die Pelikan-Muttergesellschaft, die Pelikan International Corporation Berhad mit Sitz in Malaysia, hat auf der gestrigen Hauptversammlung das Übernahmeangebot an die Herlitz-Aktionäre bestätigt.

Pelikan hatte bereits am 6. November entschieden, den restlichen Aktionären der Herlitz AG anzubieten, ihre auf den Inhaber lautenden Stückaktien im Wege eines freiwilligen Übernahmeangebots zu erwerben. Die endgültigen Bestimmungen des Angebots und der damit in Zusammenhang stehenden Bedingungen werden in den Angebotsunterlagen nach Genehmigung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen enthalten sein.

Der Herlitz-Mehrheitseigentümer, die Private-Equity-Gesellschaft Advent International, hatte bereits am 6. November den Verkauf des 66-prozentigen Anteils an der Herlitz AG (plus Optionen und Gesellschafterdarlehen) bestätigt. Die Transaktion erfordert noch die Zustimmung der Kartellbehörden. Pelikan Berhad President und CEO Loo Hooi Keat teilte gestern indessen mit, dass er in den nächsten drei Monaten mit einem Abschluss rechne.

Kontakt: www.pelikan.de, www.herlitz.de

Verwandte Themen
Sven Reimann, internationaler Vertriebsleiter bei Sigel
Sigel und Maul starten Vertriebskooperation weiter
Wünsche der jungen, digitalen Generation in zukunftsorientierte Möbel-Ideen umgesetzt: Impression von der SMV-Hausmesse in Löhne
SMV präsentiert sich auf Hausmesse weiter
Cory Holtkamp leitet die neue Niederlassung von Speed Infotech in Tschechien.
Speed Infotech eröffnet Werk in Tschechien weiter
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialist ESI weiter
Ausgezeichnet mit dem Gründen Punkt: Der Druckerhersteller Oki sparte 2016 mit Recycling 156 Tonnen CO2 ein.
Oki erhält Grünen Punkt weiter