BusinessPartner PBS

IDC-Zahlen: Kyocera mit stabilem Ergebnis

Trotz des schwierigen Marktumfelds konnte Kyocera Document Solutions laut IDC-Zahlen im dritten Quartal bei A4-Business-Multifunktionssysteme sowie bei A3-Farb-MFPs die höchsten Marktanteile seit Anfang 2010 verzeichnen.

Insgesamt wurden im dritten Quartal segmentübergreifend weniger Multifunktionssysteme und Laserdrucker verkauft als im Vergleichszeitraum 2014. So sank der Absatz von Laserdruckern deutlich um 20,3 Prozent. Auch bei A3-Multifunktionssystemen, die ein Minus von 0,4 Prozent verzeichneten, und A4-MFPs, mit einem Minus von einem Prozent, konnten in der gesamten Branche nicht mehr so viele Systeme wie im Vergleichszeitraum abgesetzt werden.  

Der japanische Output-Spezialist verzeichnet laut den IDC-Zahlen dennoch stabile Ergebnisse in den einzelnen Teilmärkten und stellt mit dem „ECOSYS P2135dn“ den mit Abstand meistverkauften Laserdrucker im Markt. Außerdem stammt mehr als jeder vierte verkaufte Business-Farbdrucker von Kyocera: Mit einem auf 25,8 Prozent gestiegenen Marktanteil ist der Hersteller laut IDC der erfolgreichste Anbieter in diesem Segment.  

Dem schwierigen Marktumfeld getrotzt

Auch das mit Abstand meistverkaufte A3-Multifunktionssystem im dritten Quartal, das „TASKalfa 3051ci“, kommt von Kyocera. Obwohl der Gesamtmarkt 0,4 Prozent verlor, konnte der japanische Hersteller seinen Absatz um 2,1 Prozent steigern und seinen Marktanteil auf 14,6 Prozent ausbauen. Damit belegt Kyocera Marktposition drei. Im Farbsegment konnte der Hersteller sogar 3,2 Prozent mehr Systeme als im Vergleichszeitraum absetzen. Damit erzielte Kyocera das beste Ergebnis seit dem ersten Quartal 2010.  

Auf dem Gesamtmarkt für A4-MFPs wurden rund 2000 Systeme weniger verkauft als im Vergleichszeitraum 2014. Kyoceras Marktanteil liegt unverändert bei 6,5 Prozent. Im Business-Segment (>20 Seiten pro Minute) konnte der Output-Spezialist laut IDC seinen Marktanteil um 1,1 Prozent ausbauen und liegt jetzt mit einem Anteil von 12,6 Prozent auf Marktposition Rang zwei. Gleiches gilt für die Teilmärkte: In der Betrachtung von Schwarzweiß-Business-MFPs kann Kyocera einen Anteil von 12,8 Prozent verzeichnen. Das entspricht – wie auch in der Gesamtbetrachtung der Business-MFPs – den höchsten Marktanteilen für den Hersteller seit dem ersten Quartal 2010. Im Farb-Segment liegt Kyocera mit einem Marktanteil von 12,4 Prozent ebenfalls auf dem zweiten Rang.

„Dass wir trotz schwierigem Marktumfeld stabile Ergebnisse erzielt haben, spricht für unser exzellentes Produktportfolio sowie die Qualität unserer Vertriebspartner“, erklärt Uwe Götze, Marketing Direktor bei Kyocera Document Solutions Deutschland.  

Kontakt: www.kyoceradocumentsolutions.de 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
In der Vergangenheit war die Druck + Form als Fachmesse für die druckende Industrie in Sinsheim meist gut besucht.
Druck + Form für 2017 abgesagt weiter
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter