BusinessPartner PBS
Wolfgang Stemmer
Wolfgang Stemmer

Aufgabenwechsel: Wolfgang Stemmer verstärkt Pelikan-Gruppe

Wolfgang Stemmer wird zum 1. Januar 2016 die Verantwortung als „Director Sales Export & Global Account Management“ innerhalb der Pelikan-Gruppe übernehmen.

Dieser strategische Schritt dient der Verstärkung und Weiterentwicklung sowie dem gezielten Ausbau der internationalen Vertriebsaktivitäten in Europa, teilte das Unternehmen mit. Zu seinen Aufgabenschwerpunkten gehören die ganzheitliche und fokussierte Bearbeitung europäischer Märkte einschließlich der Kundenunterstützung und Neukundengewinnung in den jeweiligen länderspezifischen Regionen.

Stemmer ist dabei für alle Auslandsmärkte zuständig, in denen die Pelikan AG nicht durch eigene Landesgesellschaften vertreten ist und betreut zusätzlich die internationalen Global Accounts. Damit gehen der aktive, nachhaltige Ausbau der Marktposition und die Erschließung neuer ausländischer Märkte einher. Pelikan betonte in seiner Mitteilung, die am 30. April dieses Jahres erfolgte Zusammenführung der weltweiten Beteiligungen in der Pelikan AG schaffe dafür eine strategisch günstige Ausgangsbasis. Man verfüge über „exzellente strukturelle und personelle Verbindungen auf internationaler Ebene“.

Wolfgang Stemmer kann eine langjährige internationale Vertriebs- und Marketing-Expertise vorweisen und war für Hersteller wie Ring International, Groupe Hamelin und Elba Bürosysteme in leitenden Positionen tätig.

„Wir freuen uns, dass wir Wolfgang Stemmer für unser Unternehmen gewinnen konnten. Dank seines Netzwerkes und Erfahrungsschatzes wird er unsere Unternehmensgruppe auf internationaler Vertriebsebene weiter erfolgreich voranbringen“, so Claudio E. Seleguan, Vorstandsvorsitzender der Pelikan AG.

Kontakt: www.pelikan.de 

Verwandte Themen
Pelikan International Corp. Berhad drängt die Minderheitsaktionäre aus der Pelikan AG und hat alle Anteile übernommen.
Pelikan Int. Berhad wird Alleineigentümer der Pelikan AG weiter
Robert Brech
Situation bei Kaut-Bullinger deutlich verbessert weiter
Kommunikations- und Infoplattform: das Sonderareal „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld (Bild: Messe Frankfurt / Jens Liebchen)
„Büro der Zukunft“ als Chance für den Handel weiter
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter