BusinessPartner PBS

Kodak übernimmt Scanner-Geschäft von Böwe

Mit dem Erwerb des Scanner-Geschäfts von Böwe Bell &Howell verstärkt Eastman Kodak sein Scanner-Portfolio vor allem im High-End-Segment.

Böwe Bell & Howell ist eine US-Tochtergesellschaft die zur Böwe Group gehört. Das in Chicago ansässige Unternehmen wurde innerhalb der Gruppe als selbständige Einheit geführt und war nicht in das weltweite Vertriebs- und Servicenetzwerk der integriert. Im Jahr 2008 beliefen sich die Umsätze dieser Einheit auf etwa 32 Millionen US-Dollar bei einem positiven Ergebnis vor Zinsen und Steuern. Böwe und Kodak hatten bereits in der Vergangenheit zusammengearbeitet. Hier hatte Kodak bisher den Service für Böwe übernommen. Die Akquisition gibt dem Elektronikriesen Kodak nun Zugriff auf ein internationales Netzwerk von Distributoren und Händlern.

Kontakt: www.kodak.de

Verwandte Themen
DLL-Zentrale in Düsseldorf
DLL wächst weiter konstant weiter
Auf Restrukturierungskurs: Toner-Produktion bei Turbon
Brückmann-Turbon übernimmt Vorstandsvorsitz bei Turbon weiter
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP „OfficeJet“-Serie betroffen.
HP-Update sorgt erneut für Probleme mit Alternativ-Patronen weiter