BusinessPartner PBS
Auftritt von Haworth auf der Orgatec 2014
Auftritt von Haworth auf der Orgatec 2014

Haworth: Umsatz wächst um 27 Prozent

Der Büromöbelhersteller Haworth mit Sitz in Holland/Michigan hat das Geschäftsjahr 2014 mit einem Umsatz von 1,8 Milliarden US-Dollar abgeschlossen.

Dies entspricht einem Zuwachs von 27 Prozent gegenüber 2013. Die positive Entwicklung resultiert sowohl aus dem Wachstum im Rahmen der globalen Unternehmensstrategie als auch aus dem Zukauf der Poltrona Frau Group. Franco Bianchi, President und CEO von Haworth Inc. erklärte: „Unser Erfolg basiert darauf, dass wir genau die Lösungen liefern, die unsere Kunden brauchen.“ In Deutschland ist die in 2014 begonnene Umstrukturierung im Rahmen des „Zukunftsprojektes Deutschland“ im Zeitplan und wird bis Ende 2015 abgeschlossen sein, kündigte der Hersteller an. In diesem Jahr sind für den Standort in Bad Münder umfangreiche Investitionen geplant. Eine moderne Pulveranlage war bereits Anfang Januar in Betrieb genommen worden. Ende April soll die Grundsteinlegung für eine neue Fertigungshalle für die Stuhlproduktion erfolgen. Zudem ist ein Ausbau der Büroflächen für 2015 in der Umsetzung. Notwendig wird diese Erweiterung durch die Übernahme von Mitarbeitern aus dem Werk Ahlen, in dem Ende 2014 die Produktion stillgelegt wurde, sowie durch die Einstellung von neuen Mitarbeitern für die Bereiche Produktentwicklung und Produktion.

Ein zentrales Ereignis für Haworth bildete 2014 die Übernahme der italienischen Poltrona Frau Group mit den Marken Poltrona Frau, Cappellini und Cassina. Das Produktportfolio der Gruppe stellt aus Sicht des Unternehmens eine wichtige Ergänzung für das Geschäft mit Büromöbeln dar. Die Akquisition eröffnet Haworth zusätzliche Märkte im Segment hochwertiger Wohnmöbel sowie der Einrichtungen für Fahrzeuge, Geschäfts- und Empfangsräume. Zudem unterstützt diese Übernahme – gemeinsam mit den fortlaufenden Investitionen in neue Lösungen für Arbeitswelten und in die Bluescape-Technologie – den Anspruch des Unternehmens, innovative Räume zu schaffen, die weltweit Leben und Arbeiten inspirieren sollen. Mit den neuen Produkten soll das globale Geschäft weiter ausgebaut werden – beispielsweise mit der Büromöbelserie „Openest“ der Designerin Patricia Urquiola.

Kontakt: eu.haworth.com 

Verwandte Themen
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter