BusinessPartner PBS

HP leitet IT Eco Declaration für Druckzubehör

Nach positiven Erfahrungen mit der IT Eco Declaration für Hardware haben Industrievertreter unter Leitung von HP eine Initiative für Druckzubehör ins Leben gerufen.

Die Hersteller geben dabei freiwillig Erklärungen zur Umweltverträglichkeit ihrer Produkte ab. Damit werden die häufigsten Fragen der Kunden beantwortet und eine reichhaltige Quelle von standardisierten, umweltbezogenen Produktinformationen gebildet. Beispiele für die über 30 umweltrelevanten Merkmale sind das Gewicht der Patrone/Kassette, ein möglicher Gehalt gefährlicher Stoffe, die Verfügbarkeit eines Sicherheitsdatenblattes (Material Safety Data Sheet) und das Vorhandensein eines Recyclingprogramms. Die Auswahl der Kriterien ist eine Kombination aus mehreren Öko-Labeln wie dem deutschen „Blauen Umweltengel“, dem skandinavischen „Schwan“ sowie von Öko-Labeln aus Korea, Japan und Taiwan. Um die Bedingungen zu erfüllen, müssen die Unternehmen einen Vertrag abschließen, der die Aufsicht über die Erklärung obliegt. Die Unternehmen müssen ihre Erklärungen zur Umweltverträglichkeit auf Anforderung nachweisen und alle erkannten Fehler sofort beheben. Eine mangelnde Einhaltung führt zum Ausschluss aus dem System.

Kontakt: www.hp.com

Verwandte Themen
Pelikan International Corp. Berhad drängt die Minderheitsaktionäre aus der Pelikan AG und hat alle Anteile übernommen.
Pelikan Int. Berhad wird Alleineigentümer der Pelikan AG weiter
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter
Thomas Nöth
Thomas Nöth ist neuer Regionalleiter West bei Kinnarps weiter