BusinessPartner PBS

Aufwärtstrend bei Büromöbeln hält an

Die deutsche Büromöbelindustrie setzte im ersten Quartal 2008 ihren Wachstumskurs fort. Die im bso zusammengeschlossenen Produzenten konnten ihre Umsätze um 10,2 Prozent steigern.

Bereits in den vergangenen beiden Jahren konnten die Büromöbelhersteller ihre Umsätze deutlich erhöhen. 2007 verzeichneten die im Verband Büro-, Sitz- und Objektmöbel (bso) zusammengeschlossenen Mitglieder ein Umsatzwachstum von 14,7 Prozent. Das Produktionsvolumen stieg damit auf 2,12 (Vorjahr 1,85) Milliarden Euro. Die Hersteller profitierten dabei vom gestiegenen Interesse sowohl im Inland wie auch im Export. Während die bso-Mitglieder im Inland ein Umsatzwachstum von 14,5 Prozent erreichten, entwickelten sich die Importe nach Angaben des Statistischen Bundesamtes rückläufig.

Für das laufende Jahr rechnet der Verband wegen der Turbulenzen auf den Finanzmärkten und der weltweit leichten Abkühlung der Wirtschaftstätigkeit mit geringerem Wachstum als im letzten Jahr. Derzeit geht der bso von einem durchschnittlichen Zuwachs von vier bis sechs Prozent aus.

Kontakt: www.buero-forum.de

Verwandte Themen
Colop-Zentrale in Wels: Der Hersteller schafft die Voraussetzungen für weiteres Wachstum im wichtigen Exportgeschäft.
Colop baut weltweite Distribution aus weiter
Setzt auf Neuausrichtung und neue Betätigungsfelder: die Biella Group mit Hauptsitz in der Schweiz
Biella setzt auf neue Geschäftsfelder weiter
tesa übernimmt den Entwickler der Klebeschraube, der das Bohren von Löchern in die Wand oftmals unnötig macht. (Bild: tesa SE)
tesa SE übernimmt die nie wieder bohren ag weiter
Sharp Europe Headquarters in Hayes bei London: Neue Akquisitionen sollen die Stellung in Markt stärken.
Sharp macht Fachhändler zur Tochter weiter
TA Triumph-Adler meldet Wachstum für das am 31. März endende Geschäftsjahr.
TA Triumph-Adler trotzt Markttrend weiter
3M baut den Bereich „Persönliche Schutzausrüstung“ durch Zukauf weiter aus. (Bild: 3M)
3M kauft im Bereich PSA weiter zu weiter