BusinessPartner PBS
Stärker auf unterschiedliche Kundenbedürfnisse eingehen und Innovationen vorantreiben, das sind die Ziele des Zusammenschlusses von CWS-boco und Initial.
Stärker auf unterschiedliche Kundenbedürfnisse eingehen und Innovationen vorantreiben, das sind die Ziele des Zusammenschlusses von CWS-boco und Initial.

Berufsbekleidung und Waschraumhygiene: CWS-boco und Initial wollen die Marktführerschaft

Die beiden Serviceanbieter im Bereich Berufskleidung, Waschraumhygiene und Reinraum CWS-boco und Initial haben sich zusammengeschlossen. Erklärtes Ziel des Joint Venture ist es, europaweiter Marktführer zu werden.

Durch den Zusammenschluss entsteht ein Unternehmen, das in 16 europäischen Ländern mit rund 10.800 Mitarbeitern tätig ist und einen Umsatz von etwa 1,1 Milliarden Euro erwirtschaften wird. CWS-boco bringt dabei sein komplettes Geschäft in 16 Ländern ein – Initial in zehn zentraleuropäischen Ländern. Bis auf Weiteres führen CWS-boco und Initial dabei ihr Geschäft innerhalb ihrer Organisation fort. Beide Unternehmen werden unter dem Dach der CWS-boco-Gruppe unter der Leitung von CEO Thomas Schmidt zusammengeführt. Dieser übernimmt die Funktion von Max Teichner, der im April angekündigt hatte, das Unternehmen nach Beginn des Joint Ventures zu verlassen. Thomas Schmidt ist Vorstandsmitglied des Gesellschafters Haniel und wird zukünftig gleichzeitig die Führung des neuen Joint Ventures übernehmen.

Die Bildung des Joint Venture war im Dezember 2016 durch den CWS-boco Gesellschafter Haniel und Rentokil Initial angekündigt worden. Nach der Zustimmung der europäischen Kartellbehörden hält Haniel 82 Prozent der Anteile an dem Zusammenschluss, Rentokil Initial 18 Prozent. Sitz des Unternehmens ist in Duisburg. Ende Juni hatte die EU-Kommission gab ihre Zustimmung für die Zusammenführung auf den europäischen Märkten gegeben.

Kontakt: www.cws-boco.de 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
DLL-Zentrale in Düsseldorf
DLL wächst weiter konstant weiter
Auf Restrukturierungskurs: Toner-Produktion bei Turbon
Brückmann-Turbon übernimmt Vorstandsvorsitz bei Turbon weiter
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP „OfficeJet“-Serie betroffen.
HP-Update sorgt erneut für Probleme mit Alternativ-Patronen weiter