BusinessPartner PBS

Feldmeier ist "Turnarounder des Jahres“

Die BDO Deutsche Warentreuhand und das Wirtschaftsmagazin 'impulse' haben zum zweiten Mal erfolgreiche Unternehmenssanierer ausgezeichnet.

Die von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und dem Wirtschaftsmagazin initiierte Auszeichnung, die unter der Schirmherrschaft von Bundeswirtschaftsminister Michael Glos steht, ehrte die Vorstände und Eigner der TA Triumph-Adler AG, die Konsum Dresden eG und die Werkzeugmaschinenfabrik Glauchau als herausragende Beispiele für die Trendumkehr zu Wachstum und Ergebnis

"Turnarounder des Jahres 2007" in der Größenklasse über 1000 Beschäftigte ist Robert Feldmeier. Der Vorstandssprecher der Nürnberger TA Triumph-Adler AG hat es nach Ansicht der Jury geschafft, das einst auf Bürokommunikation spezialisierte Traditionsunternehmen in einen Technik orientierten Dienstleister zu verwandeln. 1996 wechselte Feldmeier von IBM zur TA Triumph-Adler AG. Zu diesem Zeitpunkt war die Firma ein Mischkonzern mit ständig wechselnden Besitzern und Marketingkonzepten. Infolge breit angelegter Investments mit Beteiligungen in Bau- und Präsentationstechnik, Spielzeug, Gesundheit und anderen Branchen erlitt das Unternehmen nach dem Börsencrash im Jahr 2000 hohe Verluste. Erst dank dem entschiedenen Eingreifen von Robert Feldmeier im Jahr 2001 als damaligem Marketing-Verantwortlichen, stieß das Unternehmen einen großen Teil der Beteiligungen ab. Seitdem fokussiert sich die Firma verstärkt auf den Bereich Bürokommunikation. 2003 gelang es, den japanischen Bürogeräte-Hersteller Kyocera Mita als Großaktionär für sich zu gewinnen. So sei es möglich geworden, das auf technologische Expertise und betriebswirtschaftliches Know-how einer Unternehmensberatung angelegte Sanierungskonzept stärker abzusichern. Heute berät TA Triumph-Adler seine Kunden in Fragen der Optimierung des Informationsflusses. Außerdem finanziert das Unternehmen Hardware wie Drucker, Scanner, Faxgeräte und Kopierer im Full-Service-Paket. 2006 schrieb das Unternehmen erstmals wieder schwarze Zahlen. Für Gerd Kühlhorn aus der 'impulse'-Chefredaktion zeigt das Beispiel TA Triumph-Adler, "wie wichtig unternehmerische Fokussierung in wettbewerbsintensiven Märkten ist".

Kontakt: www.triumph-adler.de

Verwandte Themen
Bene-Headquarter und Produktion in Waidhofen an der Ybbs in Niederösterreich (Bild: Bene)
Bene verbessert Rentabilität weiter
Sven Reimann, internationaler Vertriebsleiter bei Sigel
Sigel und Maul starten Vertriebskooperation weiter
Wünsche der jungen, digitalen Generation in zukunftsorientierte Möbel-Ideen umgesetzt: Impression von der SMV-Hausmesse in Löhne
SMV präsentiert sich auf Hausmesse weiter
Cory Holtkamp leitet die neue Niederlassung von Speed Infotech in Tschechien.
Speed Infotech eröffnet Werk in Tschechien weiter
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialist ESI weiter