BusinessPartner PBS

Brother richtet Vertriebsstruktur neu aus

Der japanische Technologiekonzern Brother trennt das Österreich- und Osteuropageschäft. Marketing, Logistik und Verwaltung für den Vertrieb in Österreich werden in die deutsche Organisation integriert.

Mit der Neuausrichtung der Vertriebsstrukturen für IT und Büroprodukte in Deutschland, Österreich und Osteuropa will der Hersteller seine Strukturen optimieren und die Weichen für zusätzliches Wachstum in den kommenden Jahren stellen.

Zum 1. November gründet die deutsche Brother International eine neue Niederlassung in Österreich und übernimmt von der Brother International Austria die Vertriebsaktivitäten für Österreich. Die bisherige Brother Austria wird in Brother International Central & Eastern Europe umbenannt und soll als Regionalzentrale das weitere Wachstum in Ost- und Südosteuropa vorantreiben.

Die Integration der Logistik, Verwaltung und vor allem des Marketings der österreichischen Vertriebsaktivitäten in die deutsche Organisation in Bad Vilbel entlastet eigenen Angaben zufolge die vergleichbaren Strukturen am Standort Wien und setzt so neue Energie frei. Für Kunden und Geschäftspartner in Deutschland hat die Veränderung keine unmittelbare Bedeutung. Mittelbar bedeutet die Zusammenlegung aber auch auf deutscher Seite eine Effizienzsteigerung. So hat Brother vor kurzem angekündigt, in Kürze eine neue Produktkategorie mit Farb-LED-Druckern einführen und neue Käuferschichten erschließen zu wollen.

Kontakt: www.brother.de

Verwandte Themen
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter