BusinessPartner PBS

Cloud Printing Alliance wächst kontinuierlich

Mit dem Beitritt von Samsung und Sharp unterstützen nun insgesamt zwölf Druckerhersteller Cortado „Workplace" als mobile Cloud-Printing-Lösung.

Neben den zwei „Neuen“ gehören Brother, Dell, Develop, Funkwerk, Kodak, Konica Minolta, Kyocera Mita, Lexmark, Oki und Toshiba zum Cloud-Printing-Zusammenschluss.

Die Nutzerzahl stieg innerhalb von sieben Monaten um 84 Prozent von 100 000 auf 184 000. Ziel der Allianz ist es, Smartphone- und Tablet-Nutzern mobiles Drucken auf nahezu jedem Drucker, jederzeit und an jedem Ort zu ermöglichen. Kern der Zusammenarbeit ist die kostenlose Lösung Cortado „Workplace". Nutzer der für iOS, BlackBerry, Android und Symbian erhältlichen App erhalten kostenlos zwei Gigabyte Onlinespeicher und können bei Bedarf in jedem zugänglichen WLan oder per Bluetooth Dokumente ausdrucken. Cortado „Workplace" ist Anbieterangaben zufolge die einzige Cloud-Printing-Lösung, die unabhängig von mobilem Gerät, Drucker, Dateityp oder PC funktioniert.

Cortado unterstützt tausende Druckermodelle und hostet hierzu mehr als 5000 Druckertreiber. Die Unternehmenslösung Cortado „Corporate Server" garantiert die Verfügbarkeit von Netzwerk-Druckern. Durch die Cloud Printing Alliance wird sichergestellt, dass auch neu veröffentlichte Drucker der Partner schnellstmöglich nutzbar sind und die mobile Druckausgabe auf deren Geräten durch Einsatz ausgewählter Druckertreiber unterstützt wird. Geräte von Herstellern der Cloud-Printing-Alliance erhalten das Zertifikat „Cortado Cloud Printing Ready“.

Cortado Workplace ist als kostenlose App in allen gängigen AppStores erhältlich. Mehr Informationen gibt es unter: www.cortado.de/workplace.

Kontakt: www.cloudprintingalliance.de

Verwandte Themen
Pelikan International Corp. Berhad drängt die Minderheitsaktionäre aus der Pelikan AG und hat alle Anteile übernommen.
Pelikan Int. Berhad wird Alleineigentümer der Pelikan AG weiter
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter
Thomas Nöth
Thomas Nöth ist neuer Regionalleiter West bei Kinnarps weiter