BusinessPartner PBS

LG Electronics setzt auf europaweites B2B-Team

Bei LG Electronics entwickelt sich das B2B-Geschäft weiterhin sehr positiv, so dass mehr interne Ressourcen speziell für diesen Sektor geschaffen werden.

Neben dem Zusammenschluss der Dependancen in Österreich und Schweiz mit dem Standort Deutschland wurde für den europäischen Markt eine neue Organisation gegründet, die sich speziell auf alle B2B-Themen fokussiert. Ziel ist es dabei, Synergien zu nutzen und Know-how zu bündeln. Neben einer Abteilung für Business Development wurden sogenannte Vertical-Teams installiert, die ihren Fokus unter anderem auf die Bereiche Transportation, Hospitality und Retail legen. Diese Teams unterstützen die Mitarbeiter in den jeweiligen regionalen Niederlassungen.

„Das Thema B2B ist heute wichtiger denn je und wird bereichs- und regionsübergreifend gesehen“, sagt Frank Sander, Head of Marketing ISP bei LG Electronics Deutschland. „Immer mehr Produktbereiche im deutschen Geschäftskundenumfeld etablieren sich dabei auch auf den europäischen Märkten. Während der Geschäftsbereich Solar schon seit geraumer Zeit als Europäische Vertriebs- und Marketing-Einheit aufgestellt ist, arbeiten die Produktbereiche Air Condition, Lighting, Automotive und B2B-Monitore bisher autark. Nun sind auch diese Bereiche internationaler aufgestellt und arbeiten länderübergreifend Hand in Hand.“

Ingo Krause, Business Unit Manager Digital Signage DACH bei LG Electronics
Ingo Krause, Business Unit Manager Digital Signage DACH bei LG Electronics

Neue Strukturen für besseren Support und Service

LG blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2014 zurück. Eine wichtige Säule des Erfolgs war der konsequente Ausbau des Digital Signage-Teams. „Nicht nur vertriebsseitig haben wir aufgestockt, sondern auch den Servicegedanken kontinuierlich gesteigert. Seit Anfang des Jahres unterstützen Sales Ingenieure die Pre-, Between- und After Sales Abwicklung europaweit“, sagt Ingo Krause, Business Unit Manager Digital Signage DACH bei LG Electronics Deutschland. „Darüber hinaus können wir auf ein bundesweites Netz von 19 B2B-Servicezentren zurückgreifen. Das bedeutet für unsere Kunden sehr schnelle Reaktionszeiten und ein Höchstmaß an gebündelter Kompetenz im Fall der Fälle“.

Zum 1. August wechselte zudem Christoph Kinner vom Distributior Delo Computer in das Large Format Display-Team von LG. Als Key Account Manager Distribution Digital Signage wird er sich insbesondere um die Intensivierung der Zusammenarbeit mit Distributionspartnern kümmern und Vertriebs- sowie Marketingmaßnahmen mit unterstützen. Bereits seit Anfang des Jahres mit an Board ist Georg Mayer in der Position des Sales Managers Commercial Displays Österreich, Schweiz und Slowenien. Durch seine langjährige internationale Sales-Erfahrung soll Mayer den Produktbereich Commercial Displays außerhalb Deutschlands auf Kurs halten und die Absatzzahlen weiter steigern. Unterstützt wird er von Philippe Lapertosa, der als Key Account Manager Business Solutions die Vertriebs- und Business Development-Aktivitäten mit Fokus auf den Schweizer Markt betreut. Die drei Sales-Spezialisten berichten an Ingo Krause, der alle DACH-Aktivitäten koordiniert und bündelt.

Kontakt: www.lg.de

Verwandte Themen
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter
Mit der „BIC 4 Color“-Familie hat BIC einen Treffer gelandet: Das Unternehmen meldet steigende Umsatzzahlen in seiner Sparte „Bürobedarf“.
BIC auf Wachstumskurs weiter
Lexmark will hunderte Stellen weltweit streichen.
Lexmark streicht hunderte Jobs weltweit weiter