BusinessPartner PBS

Fellowes eröffnet neues Logistikzentrum

Fellowes hat sein neues Logistikzentrum für Europa in Tilburg in den Niederlanden eröffnet. In dem 9000 Quadratmeter großen Gebäude gibt es neben Lagern und Showrooms auch Büros.

Der Umzug des kompletten Lagers von Breda nach Tilburg ging reibungslos vonstatten. Parallel lief der Lieferbetrieb mit einer nur sehr kurzen Schließzeit weiter. Tilburg ist geographisch günstig gelegen und somit ein guter Standort für das Europa- und Exportgeschäft von Fellowes. Zudem ist er an sämtlich relevante Güterverkehrsknoten angeschlossen. Hinzu kommt, dass der neue Sitz die CO2-Emissionen von Fellowes Landgütertransport um 95 Prozent reduziert. Auch das Gebäude selbst verbraucht dank seiner nachhaltigen Konstruktion weniger Energie. Dazu Hajo Hoekstra, Director Sales und Marketing für Deutschland, Österreich und die Schweiz bei Fellowes „Wir sind umgezogen, ohne dass es zu nennenswerten Einschränkungen im Lieferbetrieb gekommen ist. Auch der Betrieb in Tilburg ist sehr gut angelaufen. Noch mehr freuen wir uns, mit dieser Investition in den neuen Standort in Tilburg unseren Kunden einen noch besseren Service anbieten zu können und gleichzeitig einen Beitrag zur Umweltverbesserung zu leisten.“

Kontakt: www.fellowes.com

Verwandte Themen
DLL-Zentrale in Düsseldorf
DLL wächst weiter konstant weiter
Auf Restrukturierungskurs: Toner-Produktion bei Turbon
Brückmann-Turbon übernimmt Vorstandsvorsitz bei Turbon weiter
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP „OfficeJet“-Serie betroffen.
HP-Update sorgt erneut für Probleme mit Alternativ-Patronen weiter