BusinessPartner PBS

Brother trauert um Udo Küttenbaum

Der ehemalige Leiter des Brother-Produktmanagements, Udo Küttenbaum, seit Ende 2006 im Ruhestand, verstarb am 17. März nach kurzer, schwerer Krankheit.

Küttenbaum war seit 1981 bei Brother und mehr als 25 Jahre in leitender Funktion für das Unternehmen in Bad Vilbel tätig. Brother-Geschäftsführer Lothar Harbich, kommentiert: „In dieser Zeit hat er durch sein besonderes Engagement sowie seine herausragende Sachkompetenz in unserem Unternehmen und in der gesamten Branche große Anerkennung erlangt. Stets war er ’seiner Company’ in vorbildlicher Loyalität verbunden. Und diese Verbundenheit endete auch nicht, als sich er im November 2006 in den passiven Teil der Altersteilzeit verabschiedete. In zahlreichen E-Mails und Telefonaten nahm er Anteil an Themen, die für unser Geschäft von Bedeutung sind. Gern haben wir das Gespräch mit ihm gesucht und von seiner umfassenden Erfahrung profitiert. Wir sind tief betroffen. Mit Udo Küttenbaum verlieren wir einen hochgeschätzten Kollegen, den wir nicht vergessen werden.“

Kontakt: www.brother.de

Verwandte Themen
Als neuer President von PFU will Toru Maki die führende Position im Markt für Dokumentenscanner ausbauen.
Toru Maki ist neuer President von PFU (EMEA) Limited weiter
HÅG – auch nach der Umbenennung der Scandinavian Business Seating in Flokk eine der stärksten Marken der Gruppe.
Aus Scandinavian Business Seating wird Flokk weiter
Das im sächsischen Großdubrau ansässige Unternehmen M & S Vertrieb Service betreibt unter anderem den Online-Shop tintenpool.de.
Canon geht erneut gegen Alternativ-Anbieter vor weiter
Mattias Rothe, Geschäftsführer Leuwico
Leuwico erweitert Maschinenpark weiter
Sylvia Bailey
Rapesco baut Deutschland-Team aus weiter
Lexmark sucht nach dem Rücktritt von David Reeder nach einem neuen CEO.
Lexmark-CEO David Reeder tritt zurück weiter