BusinessPartner PBS

wta weitet Umwelt-Engagement aus

wta Carsten Weser, eines der größten deutschen Recycling-Unternehmen für Tonerkartuschen, engagiert sich als Kooperationspartner bei Europas größtem Landschaftscrosslauf, dem Rennsteiglauf.

Carsten Weser, der geschäftsführende Inhaber des im thüringischen Suhl ansässigen Supplies-Spezialisten und der Präsident des GutsMuths-Rennsteiglaufes, Jürgen Lange, haben eine mehrjährige Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, deren Ziel es ist, die ökonomische, ökologische und soziale Nachhaltigkeit des beliebten ostdeutschen Kultlaufes zu erhalten.

wta-Inhaber Carsten Weser (rechts) bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung.
wta-Inhaber Carsten Weser (rechts) bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung.

Im Rahmen der Zusammenarbeit will wta Carsten Weser die Organisatoren der traditionsreichen Laufveranstaltung vorrangig bei der Verwirklichung eines Umweltschutz-Konzeptes unterstützen. Durch die Partnerschaft und die damit verbundenen Maßnahmen sollen nicht nur der authentische Charakter des Rennsteiglaufs als Landschaftslauf bewahrt werden. „Es geht“, so Rennsteiglauf-Vereinspräsident Jürgen Lange, „auch darum, unseren schönen Lauf für die Teilnehmer noch besser erlebbar zu machen und die Identifikation der Helfer und Einwohner der Region mit dem Rennsteiglauf zu intensivieren.“

Die Förderung zeige, dass „wir unsere Unternehmensphilosophie mit dem Slogan ‚Einfach verantwortungsvoll’ ernst nehmen“, betont wta-Inhaber Carsten Weser.
Die Förderung zeige, dass „wir unsere Unternehmensphilosophie mit dem Slogan ‚Einfach verantwortungsvoll’ ernst nehmen“, betont wta-Inhaber Carsten Weser.

„Einfach verantwortungsvoll“

Dabei war es nur eine Frage der Zeit, dass der größte europäische Crosslauf, dessen Strecken überwiegend im UNESCO-Biosphärenreservat Vessertal-Thüringer Wald verlaufen, und das Suhler Unternehmen zueinander finden. „Wir arbeiten seit über 15 Jahren als „Rebuilder“ effektiv im Bereich der Wiederaufbereitung von Tonerkartuschen, um nicht nur gute wirtschaftliche Ergebnisse zu erzielen, sondern auch, um den Verbrauch an umweltbelastender Einmalverwendung von Originalprodukten zu senken. Dass wir unsere Unternehmensphilosophie mit dem Slogan ,Einfach verantwortungsvoll' ernst nehmen, beweisen wir beispielsweise auch mit der Förderung des GutsMuths-Rennsteiglaufs“, beschreibt wta-Inhaber Carsten Weser seine Intentionen.

„Ich laufe selbst seit vielen Jahren Marathon und war auch schon auf den wunderschönen Strecken des Rennsteiglaufes unterwegs. Der fortschreitende Klimawandel stellt nicht nur uns Unternehmen vor neue und komplizierte Herausforderungen“, so Weser weiter, „sondern auch Veranstalter von großen Events im Sport- und Kulturbereich. Wir möchten hier gern unsere Erfahrungen und Mittel einsetzen, damit der Rennsteiglauf noch lange seiner Tradition als Europas schönster Crosslauf gerecht wird.“

Kontakt: www.wta-suhl.de, www.rennsteiglauf.de

Verwandte Themen
DLL-Zentrale in Düsseldorf
DLL wächst weiter konstant weiter
Auf Restrukturierungskurs: Toner-Produktion bei Turbon
Brückmann-Turbon übernimmt Vorstandsvorsitz bei Turbon weiter
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP „OfficeJet“-Serie betroffen.
HP-Update sorgt erneut für Probleme mit Alternativ-Patronen weiter