BusinessPartner PBS

TDK verkauft Tonträgergeschäft an Imation

TDK hat am Donnerstag den Verkauf seines weltweiten Tonträgergeschäfts für 300 Millionen Dollar an die US-amerikanische Speichermedien-Hersteller bekannt gegeben.

Für den Verkauf der Sparte erhält der Hersteller von Magnetköpfen und Festplatten Unternehmensangaben zufolge 300 Millionen Dollar in bar und Aktien. Darüber hinaus soll TDK nach Abschluss der Transaktion im dritten Quartal diesen Jahres mit 17 Prozent an Imation beteiligt und somit zum größten Aktionär des US-amerikanischen Unternehmens werden. Abhängig von der Entwicklung der Sparte kann der japanische Festplattenhersteller mit weiteren Zahlungen von bis zu 70 Millionen Dollar rechnen. Mit der Transaktion erweitere Imation nicht nur sein Portfolio von Marken und Produkten, sondern füge die bekannte Marke TDK seinem wachsenden Sortiment hinzu, erklärt Imation-CEO Frank Russomanno. TDK-Präsident Kamigama sagte: „TDK und Imation können eine Zusammenarbeit entwickeln, indem sie ihre verschiedenen regionalen Stärken ebenso wie ihre Produkte und Technologien ergänzen.“

Kontakt: www.imation.com , www.tdk.com

Verwandte Themen
Sven Reimann, internationaler Vertriebsleiter bei Sigel
Sigel und Maul starten Vertriebskooperation weiter
Wünsche der jungen, digitalen Generation in zukunftsorientierte Möbel-Ideen umgesetzt: Impression von der SMV-Hausmesse in Löhne
SMV präsentiert sich auf Hausmesse weiter
Cory Holtkamp leitet die neue Niederlassung von Speed Infotech in Tschechien.
Speed Infotech eröffnet Werk in Tschechien weiter
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialist ESI weiter
Ausgezeichnet mit dem Gründen Punkt: Der Druckerhersteller Oki sparte 2016 mit Recycling 156 Tonnen CO2 ein.
Oki erhält Grünen Punkt weiter