BusinessPartner PBS

TDK verkauft Tonträgergeschäft an Imation

TDK hat am Donnerstag den Verkauf seines weltweiten Tonträgergeschäfts für 300 Millionen Dollar an die US-amerikanische Speichermedien-Hersteller bekannt gegeben.

Für den Verkauf der Sparte erhält der Hersteller von Magnetköpfen und Festplatten Unternehmensangaben zufolge 300 Millionen Dollar in bar und Aktien. Darüber hinaus soll TDK nach Abschluss der Transaktion im dritten Quartal diesen Jahres mit 17 Prozent an Imation beteiligt und somit zum größten Aktionär des US-amerikanischen Unternehmens werden. Abhängig von der Entwicklung der Sparte kann der japanische Festplattenhersteller mit weiteren Zahlungen von bis zu 70 Millionen Dollar rechnen. Mit der Transaktion erweitere Imation nicht nur sein Portfolio von Marken und Produkten, sondern füge die bekannte Marke TDK seinem wachsenden Sortiment hinzu, erklärt Imation-CEO Frank Russomanno. TDK-Präsident Kamigama sagte: „TDK und Imation können eine Zusammenarbeit entwickeln, indem sie ihre verschiedenen regionalen Stärken ebenso wie ihre Produkte und Technologien ergänzen.“

Kontakt: www.imation.com , www.tdk.com

Verwandte Themen
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter