BusinessPartner PBS

TDK verkauft Tonträgergeschäft an Imation

TDK hat am Donnerstag den Verkauf seines weltweiten Tonträgergeschäfts für 300 Millionen Dollar an die US-amerikanische Speichermedien-Hersteller bekannt gegeben.

Für den Verkauf der Sparte erhält der Hersteller von Magnetköpfen und Festplatten Unternehmensangaben zufolge 300 Millionen Dollar in bar und Aktien. Darüber hinaus soll TDK nach Abschluss der Transaktion im dritten Quartal diesen Jahres mit 17 Prozent an Imation beteiligt und somit zum größten Aktionär des US-amerikanischen Unternehmens werden. Abhängig von der Entwicklung der Sparte kann der japanische Festplattenhersteller mit weiteren Zahlungen von bis zu 70 Millionen Dollar rechnen. Mit der Transaktion erweitere Imation nicht nur sein Portfolio von Marken und Produkten, sondern füge die bekannte Marke TDK seinem wachsenden Sortiment hinzu, erklärt Imation-CEO Frank Russomanno. TDK-Präsident Kamigama sagte: „TDK und Imation können eine Zusammenarbeit entwickeln, indem sie ihre verschiedenen regionalen Stärken ebenso wie ihre Produkte und Technologien ergänzen.“

Kontakt: www.imation.com , www.tdk.com

Verwandte Themen
Markus Oestmann
Markus Oestmann verlässt umixx weiter
Jürgen Krüger folgt bei LG auf Michael Vorberger.
Jürgen Krüger startet bei LG weiter
Jens Magdanz, Vertriebs- und Marketingleiter von HAN-Bürogeräte, mit der Gewinnerurkunde für den German Design Award
HAN erneut mit Designpreisen ausgezeichnet weiter
Daniela Matysiak, Spezialistin Umwelt- und Gerätesicherheit bei Kyocera Document Solutions Deutschland
Kyocera für den Deutschen CSR-Preis nominiert weiter
Henkel, hier der Standort in China, will einem Zeitungsbericht zufolge die Sparte Diversey von Sealed Air zukaufen. (Bild: Henkel)
Henkel will Diversey zukaufen weiter
Cruise Center Altona in Hamburg (Bild: Maison van den Boer Deutschland GmbH)
OGC-Markentage starten in Hamburg und München weiter