BusinessPartner PBS
Apex und chinesische Investoren wollen Lexmark übernehmen.
Apex und chinesische Investoren wollen Lexmark übernehmen.

Druckermarkt: Apex will Lexmark übernehmen

Der chinesische Tinten- und Tonerhersteller Apex will den amerikanischen Drucker- und Dokumentenspezialisten Lexmark für rund 3,6 Milliarden Dollar übernehmen.

Lexmark hat mit einem Konsortium von Investoren unter der Führung von Apex Technology und PAG Asia Capital eine entsprechende definitive Vereinbarung unterzeichnet. Außerdem gehört Legend Capital Management zum Konsortium. Die Übernahme sei das Ergebnis der intensiven Suche nach strategischen Handlungsoptionen, heißt es bei Lexmark. „Als Teil des Konsortiums wird Lexmark in der Lage sein, ein neues Niveau des Wachstums und der Innovationskraft zu erreichen“, sagte Paul Rook, Chairmen und CEO bei Lexmark. Mit den Ressourcen des Konsortiums werde man in der Lage sein, weiter zu investieren und den asiatisch-pazifischen Markt für Hardware, Software und Managed-Print-Services zu penetrieren, mit dem Ziel der Marktführerschaft in den USA und in Asien, wie Weijan Shan, der Group Chairmen und CEO von PAG betonte. Die Übernahme steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Aktionäre sowie der Wettbewerbs- und anderer Behörden. Sie soll im Laufe des zweiten Halbjahres wirksam werden. Apex hatte im Mai vergangenen Jahres den amerikanischen Anbieter von Bauteilen für die Herstellung wiederaufbereiteter Tonerkartuschen Static Control übernommen.

Kontakt: www.lexmark.com www.apexmic.com www.pagasia.com www.legendcapital.com.cn 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Pelikan International Corp. Berhad drängt die Minderheitsaktionäre aus der Pelikan AG und hat alle Anteile übernommen.
Pelikan Int. Berhad wird Alleineigentümer der Pelikan AG weiter
Kommunikations- und Infoplattform: das Sonderareal „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld (Bild: Messe Frankfurt / Jens Liebchen)
„Büro der Zukunft“ als Chance für den Handel weiter
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter