BusinessPartner PBS

Stora Enso mit neuer Konzernorganisation

Ziel der Umstrukturierung sei die Verbesserung der langfristigen Rentabilität, heißt es von Unternehmensseite. Dafür werden die bisherigen vier Divisionen in acht separate Geschäftsbereiche umgruppiert.

Das sind: Feinpapiere, Großhändler, Verbraucherverpackungen, Industrieverpackungen, Zeitschriftenpapiere, Zeitungsdruckpapiere, Nordamerika und Forstprodukte. Wichtigstes Ziel dieser Neuorganisation sei es, den Leitern der Geschäftsbereiche und ihren Teams klare Verantwortung für die Verbesserung der wirtschaftlichen Ertragskraft zu übertragen, die Führungsstrukturen zu verschlanken und die Entscheidungsprozesse zu beschleunigen. Diese Veränderungen verbessern außerdem unsere Berichterstattung und damit unsere externe Transparenz", erläutert CEO Jouko Karvinen. Die neue Konzernstruktur fördere eine weitere Fokussierung der Portfolioanalyse sowie eine künftige Skalierbarkeit der Aktivitäten und stärke Stora Ensos Position bei einer möglichen Konsolidierung der Branche. Die neue Organisationsstruktur trat zum 5. September in Kraft. Die finanziellen Ergebnisse des dritten Quartals, werden bereits nach den neuen acht Geschäftsbereichen gegliedert.

Kontakt: www.storaenso.com

Verwandte Themen
Pelikan International Corp. Berhad drängt die Minderheitsaktionäre aus der Pelikan AG und hat alle Anteile übernommen.
Pelikan Int. Berhad wird Alleineigentümer der Pelikan AG weiter
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter
Thomas Nöth
Thomas Nöth ist neuer Regionalleiter West bei Kinnarps weiter