BusinessPartner PBS

Neue Details zum Verkauf von Pelikan an Herlitz

Bei einer außerordentlichen Generalversammlung will die Pelikan Holding AG die Zustimmung der Aktionäre einholen, um seine Beteiligungen zum 1. Januar 2015 an die Herlitz AG zu übertragen.

Die Aktionäre sollen am 18. Dezember zustimmen, dass die Pelikan Holding mit Wirkung zum 1. Januar 2015 die folgenden Gesellschaftsbeteiligungen mittels Sacheinlage an die Herlitz AG veräußert:

100 Prozent der Kommanditanteile an der Pelikan Vertriebsgesellschaft mbH & Co. KG

100 Prozent an der Pelikan Vertrieb Verwaltungs-GmbH, Hannover

100 Prozent an der Pelikan N.V./S.A., Belgien

100 Prozent an der Pelikan (Schweiz) AG

49.99 Prozent an der Pelikan Mexico S.A. de CV

25 Prozent an der Pelikan Japan K.K.

9,13 Prozent an der Pelikan Colombia S.A.S. sowie

3.24 Prozent an der Pelikan Argentina S.A.

 

Herlitz und die Pelikan International Corporation Berhad, Malaysia (PICB) hatten sich in der vergangenen Woche auf die Eingliederung der Pelikan-Beteiligungen in die deutsche Gesellschaft geeinigt. Der Verkauf der verschiedenen Beteiligungen soll gegen die Ausgabe von rund 123,4 Millionen neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien mit einem rechnerischen Anteil von jeweils einem Euro je Stück der Herlitz Aktiengesellschaft erfolgen, heißt es in der Ad-hoc-Mitteilung weiter.

Kontakt: www.pelikan.com

Verwandte Themen
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter
Mit der „BIC 4 Color“-Familie hat BIC einen Treffer gelandet: Das Unternehmen meldet steigende Umsatzzahlen in seiner Sparte „Bürobedarf“.
BIC auf Wachstumskurs weiter