BusinessPartner PBS

Kodak geht gerichtlich gegen HP vor

Vor dem Landgericht Köln hat Kodak Klage gegen HP eingereicht. Hintergrund sind die Reichweitenangaben bei Tintenpatronen des Typs 364. Laut Kodak entsprechend die HP-Angaben nicht den Iso-Normen.

Heise-Online zufolge will Kodak bei einer systematischen Überprüfung der Reichweiten-Angaben seiner Mitbewerber bei besagter HP-Patrone eine Abweichung von acht Prozent festgestellt haben. Das Gericht soll daher HP untersagen, die Angaben weiter zu verwenden. Der Fall soll bereits Anfang kommenden Jahres zur Verhandlung kommen.

Kontakt: www.kodak.de, www.hp.com/de

Verwandte Themen
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter