BusinessPartner PBS

Kodak geht gerichtlich gegen HP vor

Vor dem Landgericht Köln hat Kodak Klage gegen HP eingereicht. Hintergrund sind die Reichweitenangaben bei Tintenpatronen des Typs 364. Laut Kodak entsprechend die HP-Angaben nicht den Iso-Normen.

Heise-Online zufolge will Kodak bei einer systematischen Überprüfung der Reichweiten-Angaben seiner Mitbewerber bei besagter HP-Patrone eine Abweichung von acht Prozent festgestellt haben. Das Gericht soll daher HP untersagen, die Angaben weiter zu verwenden. Der Fall soll bereits Anfang kommenden Jahres zur Verhandlung kommen.

Kontakt: www.kodak.de, www.hp.com/de

Verwandte Themen
„Campus der Zukunft“ – Steelcase belohnt die besten Ideen mit Geldpreisen. (Bild: Steelcase)
Steelcase belohnt gute Ideen weiter
Nah dran an den Kunden aus Banken und Versicherungen: der neue Flagshipstore von Bene in Frankfurt. (Bild: Bene)
Bene eröffnet neuen Flagship-Store in Frankfurt weiter
perform-IT-Geschäftsführer Armin Alt
perform IT steigt in den US-Markt ein weiter
Markus Vogt
Markus Vogt bei Trodat als Vertriebsleiter gestartet weiter
MHS-Geschäftsführerin Simone Schroers
Brother integriert FMAudit in „Print Smart“ weiter
Johannes Bischof, President Konica Minolta Business Solutions Deutschland
Konica Minolta führt Geschäftsbereiche zusammen weiter