BusinessPartner PBS

Pelikan kooperiert mit Porsche Design

Zum 1. Januar hat Pelikan als neuer Lizenzpartner der Porsche Design Group die Produktion und den weltweiten Vertrieb der Schreibgeräte der Marke Porsche Design übernommen.

Das Hannoveraner Unternehmen löst damit Faber-Castell als bisherigen Lizenzpartner ab. Im Rahmen der Kooperation werden die Schreibgeräte von Porsche Design (Porsche Lizenz- und Handelsgesellschaft) im Vöhrumer Pelikan-Werk gefertigt. Im Mittelpunkt der Kooperation stehen zunächst sieben Produktserien. Die neuen Geräte sowie die Inhalte der Zusammenarbeit wurden auf einer gestrigen Presseveranstaltung in Hannover von Pelikan-President/CEO Loo Hooi Keat und Jürgen Gessler, CEO der Porsche Design Group, vorgestellt.

Das Produktprogramm von Porsche Design umfasst neben Schreibgeräten insbesondere Uhren, Sonnenbrillen, Reisegepäck, eine Sport- und Modekollektion, elektronische Produkte sowie eine Herren-Duftlinie. Alle Produkte der Marke werden im Porsche Design Studio in Zell am See in Österreich gestaltet und weltweit in eigenen Stores, Franchise-Stores, Shop-in-Shops, Warenhäusern sowie im gehobenen Fachhandel vertrieben.

Kontakt: www.pelikan.de, www.porsche-design.com

Verwandte Themen
Nahezu Verdopplung der derzeitigen Produktionsflächen: packit!, ein Partner der Dinkhauser-Gruppe, rüstet sich auch für das Wachstum im E-Commerce-Markt.
Dinkhauser-Partner packit! erweitert Werk weiter
Bene-Headquarter und Produktion in Waidhofen an der Ybbs in Niederösterreich (Bild: Bene)
Bene verbessert Rentabilität weiter
Sven Reimann, internationaler Vertriebsleiter bei Sigel
Sigel und Maul starten Vertriebskooperation weiter
Wünsche der jungen, digitalen Generation in zukunftsorientierte Möbel-Ideen umgesetzt: Impression von der SMV-Hausmesse in Löhne
SMV präsentiert sich auf Hausmesse weiter
Cory Holtkamp leitet die neue Niederlassung von Speed Infotech in Tschechien.
Speed Infotech eröffnet Werk in Tschechien weiter
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter