BusinessPartner PBS

Biella-Umsatz sinkt leicht

Die Biella Group, der größte Büroartikelhersteller der Schweiz, weist für 2011 einen leicht geringeren Umsatz aus, auch der Gewinn ist geringer ausgefallen.

Insgesamt lag der Umsatz bei 140,4 Millionen Franken (Vorjahr: 143,5 Millionen Franken). Der Gewinn belief sich auf 1,5 Millionen Franken, im Vorjahr waren es noch 4,7 Millionen. Hierin spiegelten sich neben stark gestiegenen Rohstoffpreisen vor allem hohe Markterschließungs- und Vorlaufkosten aus der Umsetzung der Expansionsstrategie wider, erklärte das Unternehmen in Biel. Auch die anhaltenden Währungseffekte haben auf das Ergebnis gedrückt: So sei etwa der Umsatz bereinigt um den Einfluss des starken Frankens gegenüber dem Euro und dem polnischen Zloty um vier Prozent gewachsen. Während sich die allgemeine Konjunktur und PBS-Nachfrage im Jahresverlauf zunehmend abschwächten, wurden vor allem in den strategischen Zielmärkten Zentraleuropa und internationaler Bürobedarfshandel markante Zuwächse erreicht, so Biella. Weiterhin erfreulich entwickelte sich das Geschäft in Polen. Für das Jahr 2012 erwartet das Unternehmen weiter steigende Umsätze in den Lokalwährungen, jedoch auch steigende Rohstoffpreise, so dass keine Prognose für das Jahr abgegeben wurde.

Kontakt: www.biella.eu

Verwandte Themen
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter
Mit der „BIC 4 Color“-Familie hat BIC einen Treffer gelandet: Das Unternehmen meldet steigende Umsatzzahlen in seiner Sparte „Bürobedarf“.
BIC auf Wachstumskurs weiter