BusinessPartner PBS

Post und Neopost vertiefen Zusammenarbeit

Die Deutsche Post AG und der führende Anbieter von Postbearbeitungssystemen in Europa haben ihre Zusammenarbeit intensiviert.

Schwerpunkte des Vertrages beziehen sich auf die Regelung der Erhebung und Abrechnung der Portotarife, die über die Frankiermaschinen von Neopost in diesem Bereich als Frankierwert gedruckt werden. Der umfangreiche Partnervertrag regelt auf der einen Seite die operativen Rahmenbedingungen der Zusammenarbeit im Bereich der "Frankit"-Frankiermaschinen, auf der anderen Seite soll ein großes Augenmerk auf die Nutzer gerichtet und "ein Höchstmaß an Investitionsschutz garantiert werden".

Kontakt: www.deutschepost.de, www.neopost.de

Verwandte Themen
Der Anfang 2016 eingeweihte Gebäude-Komplex der tesa SE in Norderstedt vereint Headquarter, Forschungs- und Technologiezentrum unter einem Dach. (Bild: ©tesa SE. Alle Rechte vorbehalten)
tesa SE steigert Umsatz weiter
Der schwedische Büromöbelhersteller Kinnarps bündelt seine Entwicklung künftig in Schweden, hier einer der Produktionsstandorte – im schwedischen Skillingaryd. (Bild: Kinnarps)
Kinnarps schließt Design Center in Bad Oeynhausen weiter
Die Teilnehmer der „LightUp Academy“ bei Maul
Maul setzt „LightUp Academy“ fort weiter
Colop-Zentrale in Wels: Der Hersteller schafft die Voraussetzungen für weiteres Wachstum im wichtigen Exportgeschäft.
Colop baut weltweite Distribution aus weiter
Setzt auf Neuausrichtung und neue Betätigungsfelder: die Biella Group mit Hauptsitz in der Schweiz
Biella setzt auf neue Geschäftsfelder weiter
tesa übernimmt den Entwickler der Klebeschraube, der das Bohren von Löchern in die Wand oftmals unnötig macht. (Bild: tesa SE)
tesa SE übernimmt die nie wieder bohren ag weiter