BusinessPartner PBS

Humanscale weitet Europa-Engagement aus

Der US-amerikanische Büromöbelhersteller Humanscale - hierzulande vor allem durch seine Monitorarme bekannt - will seine Zusammenarbeit mit Vertriebspartnern in Deutschland, Österreich und der Schweiz intensivieren.

Detlef Schiller
Detlef Schiller

Das 1983 gegründete Unternehmen hat sich auf die ganzheitliche Gestaltung ergonomischer Büroarbeitsplätze spezialisiert. Man wolle mit den Produkten „eine noch nie da gewesene Kombination aus Ergonomie, extrem einfacher Bedienbarkeit und Nachhaltigkeit schaffen", heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens.

Als Geschäftsführer für die deutsche Tochtergesellschaft konnte Humanscale mit Detlef Schiller, der bereits als Geschäftsführer bei Dauphin und Klöber tätig war, einen erfahrenen Branchenkenner gewinnen. Sein vorrangiges Ziel sei es, „mit ausgewählten Handelspartnern ein tragfähiges Vertriebsnetz in Deutschland, Österreich und der Schweiz aufzubauen“.

In Nürnberg will Humanscale im September einen ersten Showroom in Deutschland eröffnen. Von hier aus sollen Handelspartner von Account-Managerin Aline Uhlig betreut werden. Darüber hinaus baut Schiller derzeit ein Außendienstteam auf, um Partnern vor Ort Beratung bieten zu können. Die Produkte für den hiesigen Markt werden in Irland gefertigt, wo Humanscale seit über 20 Jahren ein Werk betreibt. Geplant sind derzeit außerdem die Einführung eines Partner-Programms, die Bereitstellung von OFML-Planungsdaten sowie der Messeauftritt auf der Orgatec im Oktober.

Kontakt: www.humanscale.com

Verwandte Themen
Pelikan International Corp. Berhad drängt die Minderheitsaktionäre aus der Pelikan AG und hat alle Anteile übernommen.
Pelikan Int. Berhad wird Alleineigentümer der Pelikan AG weiter
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter
Thomas Nöth
Thomas Nöth ist neuer Regionalleiter West bei Kinnarps weiter