BusinessPartner PBS

Schneider erweitert E-Bike-Flotte

Vor einem Jahr hatte Schneider Schreibgeräte begonnen, elektrische Fahrräder an seine Mitarbeiter zu verleihen, damit sie per Rad statt mit dem Auto pendeln können, jetzt wurde das Projekt ausgebaut.

Gruppenbild der Schneider-Radfahrer vor dem Firmengebäude in Schramberg
Gruppenbild der Schneider-Radfahrer vor dem Firmengebäude in Schramberg

2013 hat das Unternehmen die Flotte von 23 auf das Doppelte aufgestockt und zählt nun 46 aktive Radfahrer. Anlass war der Mangel an Stellflächen für die Autos. Die Idee von Geschäftsführer Roland Schneider: die Mitarbeiter dazu zu motivieren, Sport zu treiben und per E-Bike zur Arbeit zu kommen statt mit dem Auto zu fahren. Dafür stellte er mehrere elektrische Räder zur Verfügung, die die Mitarbeiter kostenlos leihen und auch in ihrer Freizeit nutzen können. Einzige Bedingung ist, dass sie mindestens 80 mal im Jahr tatsächlich mit dem E-Bike zu Arbeit kommen.Die Idee fand großen Anklang. Inzwischen zählt der E-Bike-Fuhrpark schon 46 Fahrzeuge, damit sind 15 Prozent der Beschäftigten mit diesen Fahrzeugen mobil. Mehr als 50.000 Auto-Kilometer werden durch dieses Umsteigen pro Jahr eingespart, hat das Unternehmen errechnet.

Für die Aktion wurde Schneider Schreibgeräte 2012 vom Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg, gemeinsam mit dem Bundesdeutschen Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e.V., im Wettbewerb „Die fahrradfreundlichsten Arbeitgeber Baden-Württembergs 2012“ mit dem zweiten Platz ausgezeichnet. Außerdem ist die E-Bike-Aktion als Umweltziel in der aktuellen Umwelterklärung von Schneider eingetragen. Die Erfüllung wird bei der nächsten EMAS-Validierung durch einen unabhängigen Gutachter geprüft.

Kontakt: www.schneiderpen.de

Verwandte Themen
Nah dran an den Kunden aus Banken und Versicherungen: der neue Flagshipstore von Bene in Frankfurt. (Bild: Bene)
Bene eröffnet neuen Flagship-Store in Frankfurt weiter
perform-IT-Geschäftsführer Armin Alt
perform IT steigt in den US-Markt ein weiter
Markus Vogt
Markus Vogt bei Trodat als Vertriebsleiter gestartet weiter
MHS-Geschäftsführerin Simone Schroers
Brother integriert FMAudit in „Print Smart“ weiter
Johannes Bischof, President Konica Minolta Business Solutions Deutschland
Konica Minolta führt Geschäftsbereiche zusammen weiter
Tibor Hoffmann unterstützt ab sofort die Aktivitäten des schwedischen Büromöbelherstellers als Next Office Concept Manager.
Tibor Hoffmann verstärkt Next-Office-Team bei Kinnarps weiter