BusinessPartner PBS

Portucel steigert Umsatz, Ergebnis unter Druck

Der portugiesische Papierproduzent Portucel hat im ersten Halbjahr den Umsatz auf 739,6 Millionen Euro gesteigert. Dies entspricht einem Plus von 12,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Der operative Gewinn blieb mit 125,3 Millionen Euro auf annähernd gleichem Niveau. Wie die Gruppe (Marken u.a. Navigator, Pioneer) mitteilte, resultierte das Wachstum auf dem guten Geschäft mit ungestrichenen Druck- und Schreibpapieren, sowohl hinsichtlich der verkauften Mengen als auch der Verkaufspreise. Die neue Papierfabrik im portugiesischen Setúbal steigert kontinuierlich die Produktionsmenge. Nachteilig auf das Ergebnis haben sich die Kostensteigerungen für Chemikalien und Holz ausgewirkt. Die Gruppe erzielte ein negatives Finanzergebnis von -9,4 Millionen Euro. Für das zweite Halbjahr rechnet die Gruppe weiter mit einem schwierigen Marktumfeld - angesichts der unsicheren Wirtschaftslage in den europäischen Staaten und in Nordamerika, durch eine zurückgehende Nachfrage einerseits und sinkende Preise andererseits.

Kontakt: www.portucelsoporcel.com

Verwandte Themen
Bene-Headquarter und Produktion in Waidhofen an der Ybbs in Niederösterreich (Bild: Bene)
Bene verbessert Rentabilität weiter
Sven Reimann, internationaler Vertriebsleiter bei Sigel
Sigel und Maul starten Vertriebskooperation weiter
Wünsche der jungen, digitalen Generation in zukunftsorientierte Möbel-Ideen umgesetzt: Impression von der SMV-Hausmesse in Löhne
SMV präsentiert sich auf Hausmesse weiter
Cory Holtkamp leitet die neue Niederlassung von Speed Infotech in Tschechien.
Speed Infotech eröffnet Werk in Tschechien weiter
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialist ESI weiter