BusinessPartner PBS

Karl Keßner verstorben

Karl Keßner, mehr als 40 Jahre, von 1947 bis 1989 Geschäftsführer des Stempelherstellers Rudolf Schmorrde, ist am 15. Oktober verstorben.

Karl Keßner
Karl Keßner

Wie Reinhart Keßner, sein Sohn und seit 1990 Inhaber und Geschäftsführer des Unternehmens Rudolf Schmorrde mitteilte, war Karl Keßner unter anderem hauptverantwortlich für die Meister- und Gesellenausbildung und leitete die Stempelmacher-Innung der ehemaligen DDR über mehrere Jahrzehnte unter schwierigen politischen Verhältnissen. Karl Keßner wurde für seine Lebensleistungen mit dem Bundesverdienstkreuz, der Ehrenbürgerschaft seiner Heimatstadt Löbau sowie anderen Auszeichnungen geehrt, unter anderem von den Handwerkskammern. Er hatte sich stets für regionale Belange eingesetzt, etwa nach 1990 für die Einrichtung eines Freistaats Sachsen oder bei den Kreisreformen in den neunziger Jahren für einen Landkreis, der den Namen Löbau-Zittau trägt. Der Dresdner Handwerkspräsident Jörg Dittrich würdigte ihn nach dem Tod als Handwerksmeister und Unternehmer, der stets höchsten Wert auf qualitativ hochwertige Arbeit und einen ausgeprägten Kundenservice gelegt habe.

www.schmorrde.de

Verwandte Themen
Birgit Jackson (ehemals Sommerer) ist in ihrer neuen Funktion als Commercial Director Visual Solutions bei Sharp für Lösungsangebot und Produktstrategie sowie Marketing und Kommunikation verantwortlich.
Birgit Jackson wird Commercial Director Visual Solutions bei Sharp weiter
Amazon-Shop von Printperfect
Canon erwirkt einstweilige Verfügung gegen Printperfect weiter
Markante Optik: das neue Schneider-Fertigwarenlager in Tennenbronn
Schneider investiert in die Logistik weiter
Website von NEC Display Solutions
NEC startet neues Prämienprogramm für den Handel weiter
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter