BusinessPartner PBS
Der Interactive Classroom von Ricoh und Acer zeigt die Möglichkeiten eines modernen Schulunterrichts mit digitalen Technologien.
Der Interactive Classroom von Ricoh und Acer zeigt die Möglichkeiten eines modernen Schulunterrichts mit digitalen Technologien.

Ricoh eröffnet „digitales Klassenzimmer“

Das Lernen und Lehren mit neuen Technologien kann einfach sein. Dies zeigten die Unternehmen Ricoh und Acer bei der Eröffnung ihres gemeinsam entwickelten digitalen Klassenzimmers, dem Interactive Classroom.

Am Hauptsitz von Ricoh in Hannover konnten die Gäste sich von den Möglichkeiten eines modernen Schulunterrichts mit digitalen Technologien überzeugen. Schülerinnen und Schüler der Grundschule Kestnerstraße aus Hannover führten das interaktive Klassenzimmer vor und waren sichtlich begeistert. Sie erweckten den Interactive Classroom zum Leben und zeigten live wie Schulunterricht jetzt aussehen kann.

Der Interactive Classroom ist in sieben Zonen unterteilt, die mit Hard- und Software für verschiedenste Aufgaben ausgestattet sind. Dazu gehören beispielsweise interaktive Whiteboards, Videokonferenzsysteme, Notebooks, Tablet-PCs, Projektoren, Multifunktionssysteme und ein Interactive Learning Table. Mit dieser neuen Kombination verschiedener Technologien soll die Modelllösung von Ricoh und Acer deutlich machen, wie Lehr- und Lernräume im digitalen Zeitalter gestaltet werden können, um sich wandelnde Unterrichtsstile und -methoden zu unterstützen. Der Interactive Classroom ist angelehnt an das Konzept „Future Classroom Lab“ (FCL) des European Schoolnet, einem Netzwerk aus 31 europäischen Bildungsministerien. Eingesetzt werden kann der Interactive Classroom aber nicht nur an Schulen, sondern bei den verschiedensten Bildungseinrichtungen wie beispielsweise bei privaten Bildungsträgern, im Bereich Erwachsenenweiterbildung oder für innerbetriebliche Aus- und Fortbildung.

Kontakt: www.ricoh.de

Verwandte Themen
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter
Mit der „BIC 4 Color“-Familie hat BIC einen Treffer gelandet: Das Unternehmen meldet steigende Umsatzzahlen in seiner Sparte „Bürobedarf“.
BIC auf Wachstumskurs weiter