BusinessPartner PBS

3M plant Preisanpassungen auf breiter Front

Vor dem Hintergrund der rasanten Preisentwicklung bei Rohstoffen und Energiekosten sieht sich 3M zu Preisanpassungen zwischen 4 bis 9 Prozent bei seinem gesamten Produktspektrum gezwungen.

„In Extremfällen, wo wir beispielsweise exorbitante Erhöhungen bei Rohstoffen zu verzeichnen haben“, so 3M Managing Director Günter Greßler, „sind wir sogar zu noch höheren Steigerungen im zweistelligen Prozentbereich gezwungen. Wir versuchen zwar seit langem, die Preissteigerungen externer Lieferanten durch Prozessoptimierungen und starkes Kostenmanagement aufzufangen. Dies ist uns aktuell leider nicht mehr möglich.“

Die meisten Preise für Rohstoffe haben durch starkes, globales Wachstum vor allem im asiatisch/pazifischen Raum neue Höchststände erreicht, daher kommt es zu erheblichen Kapazitätsengpässen und damit verbundenen Preissteigerungen auch bei Halb- und Fertigwaren. Die Energiekosten für fertigungsintensive Industrien steigen ebenfalls massiv an.

Kontakt: www.mmm.de

Verwandte Themen
Website von NEC Display Solutions
NEC startet neues Prämienprogramm für den Handel weiter
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter