BusinessPartner PBS

Mayer-Kuvert-network übernimmt BlessOF

Nach intensiven Verhandlungen in den letzten Wochen hat Mayer-Kuvert-network mit Wirkung vom 16. April 2008 den angeschlagenen Briefumschlaghersteller BlessOF übernommen.

Die BlessOF GmbH mit Sitz in Kirchheim/Teck war aufgrund von hohen Umsatzverlusten in die Zahlungsunfähigkeit gerutscht. Das Unternehmen konnte nach Angaben von Mayer-Kuvert nur übernommen werden, da die Altgesellschafter bereit waren, Kreditverzichte auszusprechen, die Lieferanten einem außergerichtlichen Vergleich zugestimmt hatten und die Gewerkschaften und Arbeitnehmervertreter einen Sozialplan zum Abbau von 120 Mitarbeitern akzeptierten. Bei BlessOF waren bisher 336 Mitarbeiter beschäftigt. Nur durch einen deutlichen Einschnitt in die vorhandenen Strukturen gebe man dem Unternehmen eine Überlebenschance, so die Presseinfo.

Durch Produktionsoptimierung innerhalb der Gruppe sollen nun die Voraussetzungen geschaffen werden, BlessOF wieder profitabel zu machen. Martin Benz ist als Geschäftsführer ausgeschieden, Thomas Schwarz wird als Geschäftsführer das Unternehmen weiter verantwortlich leiten. Der Name BlessOF owie der eigene Vertrieb und Marktauftritt sollen beibehalten werden. Der letztjährige Umsatz des Unternehmens betrug 46 Millionen Euro.

Seit der Fusion der Blessing GmbH & Co. KG in Pfullingen mit der Otto Ficker GmbH in Kirchheim zu BlessOF im April 2004 war das Unternehmen durch Restrukturierungsmaßnahmen geprägt, die nicht zu den gewünschten Ergebnissen führten. 

Mit der Übernahme von BlessOF verfügt Mayer-Kuvert-network jetzt über 2600 Mitarbeiter an 40 Standorten in 23 Ländern. Strategisch arbeitet man in Europa mit der spanischen Tompla-Group zusammen und hat eine weltweite Allianz, die GSG Global Services Group mit den führenden Herstellern in Amerika und Japan, um Kunden aus Europa weltweit bedienen zu können.

Kontakt: www.mailmedia.de  

Verwandte Themen
Der schwedische Büromöbelhersteller Kinnarps bündelt seine Entwicklung künftig in Schweden, hier einer der Produktionsstandorte – im schwedischen Skillingaryd. (Bild: Kinnarps)
Kinnarps schließt Design Center in Bad Oeynhausen weiter
Die Teilnehmer der „LightUp Academy“ bei Maul
Maul setzt „LightUp Academy“ fort weiter
Colop-Zentrale in Wels: Der Hersteller schafft die Voraussetzungen für weiteres Wachstum im wichtigen Exportgeschäft.
Colop baut weltweite Distribution aus weiter
Setzt auf Neuausrichtung und neue Betätigungsfelder: die Biella Group mit Hauptsitz in der Schweiz
Biella setzt auf neue Geschäftsfelder weiter
tesa übernimmt den Entwickler der Klebeschraube, der das Bohren von Löchern in die Wand oftmals unnötig macht. (Bild: tesa SE)
tesa SE übernimmt die nie wieder bohren ag weiter
Sharp Europe Headquarters in Hayes bei London: Neue Akquisitionen sollen die Stellung in Markt stärken.
Sharp macht Fachhändler zur Tochter weiter