BusinessPartner PBS

Hama-Hausmesse mit internationalem Flair

Bei seiner jährlichen Hausmesse zeigte der Zubehörspezialist Hama nicht nur über 18 000 Produkte aus unterschiedlichsten Bereichen, sondern präsentierte ein breites Serviceangebot.

Blick hinter die Kulissen: Mit rund 1400 Besuchern verzeichnete die Hama-Hausmesse auch in diesem Jahr wieder eine positive Resonanz.
Blick hinter die Kulissen: Mit rund 1400 Besuchern verzeichnete die Hama-Hausmesse auch in diesem Jahr wieder eine positive Resonanz.

Rund 1400 Besucher aus 25 Ländern warfen bei der viertägigen Händler-Hausmesse einen Blick hinter die Kulissen des Hama-Stammsitzes im bayerischen Monheim. In thematisch gestalteten Ausstellungsräumen konnte man sich dabei einen guten Überblick über die aktuellsten Sortimente verschaffen, dabei interessante Produktneuheiten kennenlernen und natürlich auch Messe-Sonderangebote bestellen.

„Wir als breit aufgestellter Zubehörprofi sehen uns als Warendienstleister, zu dessen vielfältigen Aufgaben es gehört, mit unseren Produkten jede Zielgruppe zu erreichen und dem Handel jede nur erdenkliche Unterstützung zu gewähren“, erklärt Hama-Vertriebsleiter Maximilian Bartl. Das beinhalte neben den passenden Warenkörben, die für jede Altersschicht und in allen Preisklassen interessant sein müssten, auch, dem Händler ein perfekter Servicepartner für Bestellung, Lieferung, Abverkauf und Warenclearing zu sein. Eine große Mannschaft, die im Außendienst unterwegs und jeden Tag vor Ort sei, zähle ebenso zum Gesamtpaket wie verkaufsunterstützende Materialien, die individuell an die Kundenwünsche angepasst werden könnten.

Bei einer Führung konnten sich die Besucher von der Leistungsfähigkeit der neuen Logistik überzeugen.
Bei einer Führung konnten sich die Besucher von der Leistungsfähigkeit der neuen Logistik überzeugen.

Führungen durch neues Logistikgebäude

Erst wenige Tage vor Messebeginn war die neue, hochmoderne Versandlogistik in Betrieb genommen worden. Zahlreiche Hausmesse-Besucher nahmen das Angebot wahr, sich über die ineinandergreifenden Prozesse zu informieren, die maximale Warenverfügbarkeit bei minimalen Lieferzeiten garantieren. Bei den Führungen erfuhr man beispielsweise über die enormen Kapazitäten der Anlage. Acht Pakete pro Minute, fast 500 pro Stunde, über 7000 Pakete am Tag und in Spitzenzeiten bis zu 10000 werden gepackt und finden weltweit ihren Weg von Hama in den Handel. Mit dieser Investition wurden die Logistikkapazitäten deutlich erhöht und die Lieferzyklen enorm verkürzt.

Kontakt: www.hama.de

Verwandte Themen
Pelikan International Corp. Berhad drängt die Minderheitsaktionäre aus der Pelikan AG und hat alle Anteile übernommen.
Pelikan Int. Berhad wird Alleineigentümer der Pelikan AG weiter
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter
Thomas Nöth
Thomas Nöth ist neuer Regionalleiter West bei Kinnarps weiter