BusinessPartner PBS

Brand bei Knorr Prandell

Ein Großbrand im Kommissionierbereich des Knorr Prandell-Logistikzentrums verursachte am Mittwoch einen Millionenschaden.

Neben dem Gebäude wurden auch die Warenbestände des Lichtenfelser Traditionsunternehmens betroffen. Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. Rund 150 Feuerwehrleute waren mehrer Stunden mit den Löscharbeiten beschäftigt. Wie die Neue Presse Coburg berichtet ist ein Schaden von mindestens fünf Millionen Euro entstanden. Der Brand sei möglicherweise auf Brandstiftung zurückzuführen. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen.

Momentan nimmt der Bastelbedarf-Großhändler den Schadenumfangs auf. Gleichzeitig wurden für den Teilaufbau Sofortmaßnahmen eingeleitet. Dies beinhalte kurzfristig die Einrichtung eines alternativen Auslieferungslagers, teilte Knorr Prandel mit. Darüber hinaus habe das Unternehmen mit den maßgeblichen Lieferanten Vereinbarungen getroffen, die die schnellstmögliche Herstellung der Lieferfähigkeit sicherstellen werden.Das Weihnachtsgeschäft 2007 soll, nach Unternehmensangaben, aber planmäßig stattfinden.

Das Unternehmen bittet seine Kunden deshalb um Verständnis dafür, dass in den nächsten Tagen keine Auslieferungen vorgenommen werden können. In Teilbereichen rechne man mit vorübergehenden Lieferengpässen, heiß es. Über den weiteren Entwicklungsstand werde man die Kunden informieren. Für spezielle Fragen stehen  Geschäftsleitung und Mitarbeiter zur Verfügung.

Weitere Informationen: Neue Presse Coburg

Kontakt: www.knorrprandell.com

Verwandte Themen
Pelikan International Corp. Berhad drängt die Minderheitsaktionäre aus der Pelikan AG und hat alle Anteile übernommen.
Pelikan Int. Berhad wird Alleineigentümer der Pelikan AG weiter
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter
Thomas Nöth
Thomas Nöth ist neuer Regionalleiter West bei Kinnarps weiter