BusinessPartner PBS

Kyocera verstärkt Verkaufsunterstützung für Händler

Mit dem neuen Solution Point bietet der Meerbuscher Output-Spezialist Vertragspartnern die Möglichgkeit, Kunden die Systeme und -Softwarelösungen anschaulich und live zu demonstrieren.

Die Vermarktung von Lösungen stellt für Fachhändler oft eine besondere Herausforderung dar. Sie verlangt nicht nur detaillierte Kenntnisse über die einzelnen Lösungen, sondern ist nach Ansicht des Herstellers auch sehr abstrakt. Aus diesem Grund hat Kyocera ein Beratungstool entwickelt, mit dem Händler dieLösungen des Herstellers demonstriert können. Der Solution Point ist in der Kompakt- und in der etwas größeren de-Luxe-Ausstattung erhältlich. Beide Varianten bestehen aus PC und Monitor, vorab fertig konfiguriert mit einem Image Trailer, dem Druckkostenrechner und einem Lösungsportal. Des Weiteren erhalten die Händler zusammen mit dem Solution Point die Lösungen KYOeasyprint, KYOcontrol und KYOcount als Vollversionen. Die im Weiß designten Möbel bestehen aus CD-Boxen, einem Leuchtelement und Prospektetagen. Je nach Wunsch können Druck- und Kopiersysteme des Herstellers angeschlossen werden. Außerdem werden Demo-CDs und POS-Material mitgeliefert.

Der neue Solution Point soll Händler bei Beratung und Vwerkauf unterstützen
Der neue Solution Point soll Händler bei Beratung und Vwerkauf unterstützen

Der neue Solution Point soll Händler bei Beratung und Verkauf unterstützen„Lösungen zu vermarkten wird in Zukunft immer wichtiger, denn Kunden benötigen heute nicht nur einen Drucker, sondern ein ganzheitliches System für ihr Druckmanagement“, erklärt Dietmar Nick, Vertriebsdirektor bei Kyocera Mita. Interessierte Vertragspartner können den Solution Point zu einem Preis von 2130 Euro bzw. 3300 Euro bei Kyocera bestellen. Die Lieferzeit beträgt rund 6 Wochen.

Kontakt: www.kyocera.de

Verwandte Themen
Marcus Keßner, Mitinhaber des Stempelproduzenten Rudolf Schmorrde, hat seine Meisterprüfung erfolgreich bestanden.
Marcus Keßner ist Meister des Flexografenhandwerks weiter
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialisten ESI weiter
Ausgezeichnet mit dem Gründen Punkt: Der Druckerhersteller Oki sparte 2016 mit Recycling 156 Tonnen CO2 ein.
Oki erhält Grünen Punkt weiter
Rege Beteiligung beim Gesundheitstag für Maul-Mitarbeiter
Gesundheitstag für Maul-Mitarbeiter weiter
Arnald Ho, CEO von Print Rite (links) und Andrew Doherty, neuer General Manager von Print-Rite Europe
Andrew Doherty führt Print-Rite Europe weiter
Christopher Rheidt, Geschäftsführer von TA Triumph-Adler
TA Triumph-Adler steigert Umsatz weiter