BusinessPartner PBS

Bene erneut mit Umsatzrückgang

Die anhaltend schwierigen wirtschaftlichen Bedingungen in den meisten Absatzmärkten belasteten den Umsatz der Bene Gruppe in den ersten sechs Monaten des laufenden Wirtschaftsjahres.

Insgesamt reduzierte sich der Umsatz im ersten Halbjahr 2010/11 gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahres um insgesamt 19,5 Prozent auf 77,1 Millionen Euro. Aufgrund der im vergangenen Jahr realisierten Maßnahmen zur Kostenreduktion, habe das EBIT von Minus 6,4 Millionen Euro auf dem Niveau der Vergleichsperiode des Vorjahres gehalten werden können. „Die westeuropäischen Märkte – allen voran UK – und der Mittlere Osten haben im Laufe des letzten Quartals deutliche Erholungstendenzen gezeigt“, kommentiert Frank Wiegmann, Vorsitzender des Vorstandes der Bene AG, die aktuelle Situation der Unternehmens-Gruppe. Auf dem österreichischen Heimatmarkt wurde eine Umsatzsteigerung um ein Prozent auf 27,1 Millionen Euro erzielt. In Deutschland musste dagegen ein Umsatzrückgang um 24,8 Prozent auf 20,3 Millionen Euro verzeichnet werden. Allerdings: Verglichen mit dem 1. Quartal 2010/11 habe der Umsatz im 2. Quartal 2010/11 jedoch um zwei Millionen Euro gesteigert werden können. Diese positive Entwicklung deute auf verbesserte wirtschaftliche Rahmenbedingungen in diesem für Bene bedeutenden Markt hin.

Kontakt: www.bene.com

Verwandte Themen
Pelikan International Corp. Berhad drängt die Minderheitsaktionäre aus der Pelikan AG und hat alle Anteile übernommen.
Pelikan Int. Berhad wird Alleineigentümer der Pelikan AG weiter
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter
Thomas Nöth
Thomas Nöth ist neuer Regionalleiter West bei Kinnarps weiter