BusinessPartner PBS

Faber-Castell legt weiter zu

Die Unternehmensgruppe kann im abgelaufenen Geschäftsjahr 12/13 ein Umsatzplus von 3,5 Prozent auf 590,4 Millionen Euro verbuchen, rüstet sich aber für ein zunehmend schwieriger werdendes Marktumfeld.

Nach einem starken ersten Halbjahr verspürte auch Faber-Castell im zweiten Halbjahr des abgelaufenen Geschäftsjahres 12/13 eine Abschwächung der Nachfrage in einigen wichtigen Märkten. Dennoch konnte die Unternehmensgruppe mit einem Umsatzzuwachs von 3,5 Prozent das Geschäftsjahr beenden. Dabei sorgte vor allem der zweistellig wachsende asiatische Markt weiter für Rückenwind, während Lateinamerika – aufgrund eines schwachen vierten Quartals und abwertender Währungen – nur noch leicht über Vorjahr lag. Europa entwickelte sich dank starker Einzelmärkte wie Deutschland und Türkei positiv, während sich Italien und Spanien noch nicht aus der Krise befreien konnten. Im deutschen Markt konnte Faber-Castell laut Firmeninfo seine gute Position behaupten. Auch Österreich und Schweiz verzeichneten ein klares Wachstum um acht bzw. drei Prozent.

Faber-Castell rechnet mit einem schwieriger werdenden Umfeld in einigen Weltmärkten. Gründe seien Nachfragerückgänge, starke Währungsschwankungen in Lateinamerika und Asien sowie die Veränderungen in der Handelslandschaft in Europa. Aufgrund der globalen Ausrichtung mit ihren weltweit 15 Werken und 25 weltweiten Vertriebsgesellschaften sieht sich die Firmengruppe jedoch gut aufgestellt. Für das laufende Geschäftsjahr 13/14 rechnet Faber-Castell bei konstanten Wechselkursen mit einem Umsatzwachstum von rund drei Prozent bei steigenden Umsatzrenditen sowie einer strukturellen Verbesserung wichtiger Bilanzkennziffern.

Kontakt: www.faber-castell.de

Verwandte Themen
Auch der kürzlich neu vorgestellte „WorkForce DS-410“-Scanner wird auf der Roadshow in realistischen Szenarien präsentiert.
Epson startet Roadshow zum Thema Dokumentenmanagement weiter
DLL-Zentrale in Düsseldorf
DLL wächst weiter konstant weiter
Auf Restrukturierungskurs: Toner-Produktion bei Turbon
Brückmann-Turbon übernimmt Vorstandsvorsitz bei Turbon weiter
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter