BusinessPartner PBS

intimus mit neuem Eigentümer

Escalade, Incorporated hat den Verkauf seiner Informationssicherheitssparte an die spanische Investmentgesellschaft PHI Industrial Acquisitions bekanntgegeben.

intimus International, mit allen Markenrechten, Tochterunternehmen und dem Nordamerikageschäft ist damit jetzt im Besitz von PHI Industrial Acquisitions, einem privaten Investmentunternehmen mit Sitz in Madrid, Spanien. Im Portfolio von PHI befindet sich seit September 2014 auch die exklusive und indirekte Sales- und Service-Sparte von Pitney Bowes in einzelnen Regionen Westeuropas. „Wir begrüßen den neuen Eigentümer und freuen uns, dass die Transaktion nun zum Abschluss gebracht werden konnte“, kommentiert Reiner Eckhardt, Geschäftsführer der intimus International GmbH. „Insbesondere die Überschneidungen mit der Sales- und Service-Sparte von Pitney Bowes sind ein klares Indiz dafür, dass hier einen Investor gefunden wurde, der das Unternehmen und die Marke intimus mittelfristig weiterentwickeln kann und will. Ich sehe hier zahlreiche positive Synergien für beide Parteien und bin davon überzeugt, dass der heutige Tag einen weiteren Meilenstein auf unserem Weg hin zum weltweit führenden Experten für Informationssicherheit markiert.“ intimus ist Hersteller und Systemanbieter von Lösungen zur Informationssicherung, darunter Papier- und Datenschredder, Degausser, Data Grinder und Disintegratoren.

Kontakt: www.intimus.com

Verwandte Themen
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP „OfficeJet“-Serie betroffen.
HP-Update sorgt erneut für Probleme mit Alternativ-Patronen weiter
Screenshot des Amazon-Händlershops DISA-SHOP24
Canon legt Rechtsstreit mit Jakubowski und Gert bei weiter
Palmberg-Messestand auf der Facilitair 2016
Palmberg peilt neuen Umsatzrekord an weiter
Kai Scott, Managing Director bei Sharp Business Systems
Kai Scott wird Managing Director bei Sharp Business Systems weiter