BusinessPartner PBS

Marke Jolly soll nach Verkauf wieder Profit machen

Neuer Eigentümer des österreichischen Schreibwarenherstellers Brevillier Urban mit der Traditionsmarke Jolly ist die Imarco-Gruppe, die sich im Besitz der Unternehmerfamilie Hromatka befindet.

Dem Branchenspezialisten gehören unter anderem auch die renommierten Marken Cretacolor, ÖKI und Sax. Der Name Brevillier Urban soll künftig in den Hintergrund rücken, das Jolly-Produktportfolio weiter gestrafft werden. Die 35 Beschäftigten sollen übernommen werden, die Fertigung in Graz erhalten bleiben, die Logistik wird mit der gesamten Gruppe zusammengelegt. Bereits im Sommer war das größte Jolly-Werk in Bulgarien an den tschechischen Farbenhersteller Koh-i-Noor verkauft worden, offen ist noch der Verkauf des verbliebenen Werkes in China. Schrieb Brevillier Urban in 2006 Verluste, ist es das Ziel von Imarco, mit der Schreibwarengruppe (Heinrich Sachs KG, Österreichische Kuvertindustrie/ÖKI, Jolly) bereits in 2008 Gewinne zu erzielen und den derzeitigen Umsatz von 40 Millionen Euro zu steigern.

Kontakt: www.jolly.at

Verwandte Themen
Händlershop von JT company bei Amazon
Canon erwirkt einstweilige Verfügung gegen JT Company weiter
In den ersten drei Quartalen des Jahres erwirtschaftete DocuWare einen weltweiten Umsatz von 36 Millionen Euro.
DocuWare-Gruppe wächst um 30 Prozent weiter
Florian Löhle, Vertriebsleiter Deutschland bei Bene
Florian Löhle wird Vertriebsleiter Deutschland bei Bene weiter
Jalema an seinem Firmensitz im niederländischen Reuvel
Jalema feiert 70-Jähriges weiter
Anwenderbeirat „Concept Office“ bei seinem Treffen bei wegscheider office Solution in Hannberg (Bild: wegscheider office Solution)
wegscheider sammelt Wünsche der Anwender weiter
Daniel Petrasch, kaufmännischer Leiter Sigel, (rechts) und Sascha Staude, Qualitätsmanagement Sigel, (links) nehmen die Urkunde zur ISO-9001-Zertifizierung von Dietmar Winner, Geschäftsführer TAW Cert für QM-Systeme und Personal, entgegen. (Bild: Sigel)
Sigel zertifiziert nach ISO 9001  weiter