BusinessPartner PBS

Possehl übernimmt insolvente Böwe Systec

Mit der Einigung hat Wirtschaftsprüfer Werner Schneider, Insolvenzverwalter der Böwe Systec AG, eine Fortführung des Geschäftsbetriebes und eine Sicherung der rund 1200 Arbeitsplätze erreichen können.

Die Übernahme des Lösungsanbieters für moderne Druck- und Postverarbeitungszentren, die zum 16. November 2010 wirksam wurde, steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Bundeskartellamtes. „Der Vertrag über den Verkauf der Böwe Systec beinhaltet ein Betriebskonzept, welches den Produktionsstandort Augsburg sichert und keinen zusätzlichen Arbeitsplatzabbau vorsieht“, erklärte Insolvenzverwalter Schneider von der Neu-Ulmer Kanzlei Schneider, Geiwitz & Partner. Nach intensiven Verhandlungen mit der Possehl Gruppe, dem Bankenpool und dem Gläubigerausschuss konnte Schneider erreichen, dass der eigenständige Geschäftsbetrieb langfristig gesichert ist und die Fertigungsbereiche in Augsburg erhalten bleiben. „Wir haben trotz des hohen Zeitdrucks unsere wichtigen Eckpunkte des ursprünglichen Betriebskonzeptes erhalten können“, so Schneider weiter. Der Kaufpreis, über den Stillschweigen vereinbart wurde, ist bereits auf ein Notaranderkonto gezahlt worden.

Der von Possehl übernommene Geschäftsbetrieb soll zukünftig rechtlich selbstständig unter der Firma „Böwe Systec GmbH“ geführt werden. Innerhalb des Possehl Konzerns bildet Böwe Systec einen eigenständigen Geschäftsbereich. Zusammen mit dem derzeitigen Management wird Dr. Joachim Brenk, Mitglied des Vorstands der L. Possehl & Co. mbH, zukünftig die Geschäftsführung der neuen Böwe Systec GmbH bilden. Mit weltweit rund 1200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und einem Gruppenumsatz von rund 150 Millionen Euro bildet Böwe Systec einen bedeutenden Geschäftsbereich innerhalb der Possehl-Gruppe.

Kontakt: www.boewe.de , www.possehl.de

Verwandte Themen
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter
Lutz Ottersbach ist neuer Head of Direct Sales bei Xerox in Deutschland
Lutz Ottersbach verantwortet Direktvertrieb von Xerox weiter