BusinessPartner PBS

Positive Geschäftsentwicklung bei Sedus

Der Büromöbelhersteller Sedus Stoll konnte steigende Umsätze und Auftragseingänge im Zeitraum von Januar bis September 2011 verzeichnen. Im Vergleich zum Vorjahr zog besonders das Inlandsgeschäft deutlich an.

Der Konzernumsatz ist im Zeitraum von Januar bis September 2011 im Vergleich zum Vorjahr von Vorjahr 100,7 Millionen Euro um 10,8 Prozent auf 111,6 Millionen Euro gestiegen. Im Inland konnten die Umsätze um 18,2 Prozent zulegen, während der Auslandsumsatz sich leicht um 0,8 Prozent verbesserte. Insgesamt stiegen die Auftragseingänge in den ersten drei Quartalen 2011 um 18,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Bei Sedus Seating stieg der Umsatz im Inland um 19,5 Prozent, während die Auslandsumsätze projektbedingt um 3,0 Prozent zurückgingen. Sedus Systems verzeichnete ein anziehendes In- und Auslandsgeschäft. Der Umsatz in Deutschland stieg um 28,4 Prozent, das Geschäft im Ausland um 6,6 Prozent. Die Inlandsumsätze bei Klöber gingen projektbedingt leicht um 0,2 Prozent zurück, während der Auslandsumsatz um 11,5 Prozent anstieg.

Die steigenden Auftragseingänge belegen die stabil hohe Nachfrage im In- und Ausland. „Wir rechnen mit einem entsprechenden Anstieg des gesamten Marktvolumens“, so Dr.-Ing. Bernhard E. Kallup, Vorstandsvorsitzender der Sedus Stoll AG. Demgegenüber stünde die Tatsache, dass „das Nachfragehoch von steigenden Kosten und einem unvermindert hohen Margendruck begleitet wird.“

Kontakt: www.sedus.de

Verwandte Themen
Website von NEC Display Solutions
NEC startet neues Prämienprogramm für den Handel weiter
Gebäude der Francotyp-Postalia-Zentrale in Berlin-Pankow
Francotyp-Postalia auf der Digital Office Conference weiter
Martin Denk, Geschäftsführer und Inhaber von docuFORM
„Global Printer Driver“ von docuFORM erhält deutsches Patent weiter
Glamox richtet seinen Marktauftritt stärker an der Marke Glamox aus.
Glamox-Gruppe konzentriert sich weiter
Sophia Strobel ist neue Marketing Managerin bei cop software
cop software erweitert Marketing und Vertrieb weiter
Unter dem Motto „Alle gegen Oliver Neuville“ haben Fachhändler dann an jedem Spieltag die Möglichkeit, attraktive Preise zu gewinnen.
Kyocera Bundesliga-Tippspiel startet weiter