BusinessPartner PBS

Lutz Hardge steigt bei Sharp ein

Lutz Hardge, der ehemalige NEC-Vertriebsleiter für die EMEA-Region, wird neuer Director Sales Europe in der Visual Solutions-Sparte von Sharp.

Lutz Hardge ist neuer Director Sales Europe der Visual Solutions-Sparte von Sharp.
Lutz Hardge ist neuer Director Sales Europe der Visual Solutions-Sparte von Sharp.

Hardge, der NEC Display Solutions Anfang September verlassen hatte, war seit 2006 für den Vertrieb in der EMEA-Region verantwortlich und hat maßgeblich zur Positionierung des japanischen Unternehmens als Anbieter von Projektions- und Digital-Signage-Lösungen beigetragen. In seiner neuen Funktion als Director Sales Europe ist Hardge nun seit dem 15. November für das Projektoren- und Display-Geschäft von Sharp in Europa verantwortlich.

Als Nachfolger hatte NEC Display Solutions den gebürtigen Dänen Karsten Winther ernannt. Als neuer Vice President Sales EMEA verstärkt der Manager, der über mehr als 15 Jahre Branchenerfahrung verfügt, seit Anfang September das Management-Team in München.In der neu geschaffenen Position als Vice President Sales EMEA soll Winther die strategischen und operativen Vertriebsaktivitäten von NEC Display Solutions in Europa vorantreiben.

Kontakt: www.sharp.de, www.nec-display-solutions.com

Verwandte Themen
DLL-Zentrale in Düsseldorf
DLL wächst weiter konstant weiter
Auf Restrukturierungskurs: Toner-Produktion bei Turbon
Brückmann-Turbon übernimmt Vorstandsvorsitz bei Turbon weiter
Markantes Hochregallager von Sedus am Standort Dogern: Der Hersteller hat im nunmehr vierten Nachhaltigkeitsbericht seine aktuellen Umweltaktivitäten dokumentiert.
Sedus veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht weiter
Die MKS-Roadshow-Termine in Deutschland und Österreich
MKS geht auf Herbst-Roadshow weiter
Bolia steht für nordische Design-Traditionen, nachhaltige Materialien und hochwertige Handwerkskunst und ergänzt das Portfolio von Steelcase um Produkte wie Sofas, Sessel und Tische. (Bild: Steelcase)
Steelcase nimmt Bolia ins Sortiment weiter
Auch in diesem Jahr sind von der Update-Panne vor allem Drucker der HP „OfficeJet“-Serie betroffen.
HP-Update sorgt erneut für Probleme mit Alternativ-Patronen weiter