BusinessPartner PBS

Sanford übernimmt CardScan

Mit dem führenden Anbieter von Lösungen für eine beschleunigte Erfassung von Kontaktdaten via Visitenkartenscanner setzt Sanford Brands auf eine gezielte Ausweitung des Programms. Der Vertrieb erfolgt über die Deutschland-Zentrale in Hamburg.

Sanford Brands als Teil des US-amerikanischen Newell Rubbermaid-Konzerns führt in seinem Portfolio bereits bekannte Marken wie Rotring, Parker, Waterman, Paper Mate, Eldon, Rolodex oder Dymo. Bereits seit geraumer Zeit verfolgt das Unternehmen die Strategie, neben den bekannten Marken im Schreibgerätebereich vor allem zukunftsträchtige Office-Sortimente zu forcieren. Das bisherige Vertriebsnetz von CardScan soll unter Sanford genutzt und weiter ausgebaut werden. "Ziel ist es, dem Anwender den Kauf der CardScan-Produkte zu erleichtern und mit Premium-Produkten dem Handel eine attraktive Spanne zu ermöglichen", so Ralf Oster, Geschäftsführer der Sanford GmbH, zu den neuen Möglichkeiten.

Sanford Brands als Teil des US-amerikanischen Newell Rubbermaid-Konzerns führt in seinem Portfolio bereits bekannte Marken wie Rotring, Parker, Waterman, Paper Mate, Eldon, Rolodex oder Dymo. Bereits seit geraumer Zeit verfolgt das Unternehmen die Strategie, neben den bekannten Marken im Schreibgerätebereich vor allem zukunftsträchtige Office-Sortimente zu forcieren. Das bisherige Vertriebsnetz von CardScan soll unter Sanford genutzt und weiter ausgebaut werden. "Ziel ist es, dem Anwender den Kauf der CardScan-Produkte zu erleichtern und mit Premium-Produkten dem Handel eine attraktive Spanne zu ermöglichen", so Ralf Oster, Geschäftsführer der Sanford GmbH, zu den neuen Möglichkeiten.

Sanford Brands als Teil des US-amerikanischen Newell Rubbermaid-Konzerns führt in seinem Portfolio bereits bekannte Marken wie Rotring, Parker, Waterman, Paper Mate, Eldon, Rolodex oder Dymo. Bereits seit geraumer Zeit verfolgt das Unternehmen die Strategie, neben den bekannten Marken im Schreibgerätebereich vor allem zukunftsträchtige Office-Sortimente zu forcieren. Das bisherige Vertriebsnetz von CardScan soll unter Sanford genutzt und weiter ausgebaut werden. "Ziel ist es, dem Anwender den Kauf der CardScan-Produkte zu erleichtern und mit Premium-Produkten dem Handel eine attraktive Spanne zu ermöglichen", so Ralf Oster, Geschäftsführer der Sanford GmbH, zu den neuen Möglichkeiten.

Sanford Brands als Teil des US-amerikanischen Newell Rubbermaid-Konzerns führt in seinem Portfolio bereits bekannte Marken wie Rotring, Parker, Waterman, Paper Mate, Eldon, Rolodex oder Dymo. Bereits seit geraumer Zeit verfolgt das Unternehmen die Strategie, neben den bekannten Marken im Schreibgerätebereich vor allem zukunftsträchtige Office-Sortimente zu forcieren. Das bisherige Vertriebsnetz von CardScan soll unter Sanford genutzt und weiter ausgebaut werden. "Ziel ist es, dem Anwender den Kauf der CardScan-Produkte zu erleichtern und mit Premium-Produkten dem Handel eine attraktive Spanne zu ermöglichen", so Ralf Oster, Geschäftsführer der Sanford GmbH, zu den neuen Möglichkeiten.

Kontakt: www.sanford.de     

Kontakt: www.sanford.de     

Kontakt: www.sanford.de     

Kontakt: www.sanford.de     

Verwandte Themen
Markus Oestmann
Markus Oestmann verlässt umixx weiter
Jürgen Krüger folgt bei LG auf Michael Vorberger.
Jürgen Krüger startet bei LG weiter
Jens Magdanz, Vertriebs- und Marketingleiter von HAN-Bürogeräte, mit der Gewinnerurkunde für den German Design Award
HAN erneut mit Designpreisen ausgezeichnet weiter
Daniela Matysiak, Spezialistin Umwelt- und Gerätesicherheit bei Kyocera Document Solutions Deutschland
Kyocera für den Deutschen CSR-Preis nominiert weiter
Henkel, hier der Standort in China, will einem Zeitungsbericht zufolge die Sparte Diversey von Sealed Air zukaufen. (Bild: Henkel)
Henkel will Diversey zukaufen weiter
Cruise Center Altona in Hamburg (Bild: Maison van den Boer Deutschland GmbH)
OGC-Markentage starten in Hamburg und München weiter