BusinessPartner PBS

Xerox beruft von Poser in die Geschäftsführung

Xerox-Geschäftsführer Jo van Onsem hat Christoph von Poser zum Mitglied der Geschäftsführung in Deutschland ernannt. Die Erweiterung der Geschäftsleitung soll die Bedeutung des Partnergeschäfts dokumentieren.

Xerox beruft Christoph von Poser in die Geschäftsführung.
Xerox beruft Christoph von Poser in die Geschäftsführung.

Bereits seit Januar 2010 lenkt von Poser das indirekte Partnergeschäft und wird auch als Geschäftsführer die Position des General Manager der German Channels Group unverändert fortführen. Damit zeichnet er weiterhin für das Kundensegment kleine und mittelständische Unternehmen sowie den Ausbau des indirekten Partner-Netzwerks in Deutschland verantwortlich. Christoph von Poser ist seit 2007 für Xerox tätig. Bevor er die Leitung der German Channels Group übernahm, verantwortete er das Geschäft mit den Xerox Office Multibrand Partnern. Weitere Stationen seines beruflichen Werdegangs umfassen leitende Positionen bei IBM und Lenovo. Der 45-Jährige berichtet weiterhin direkt an Douraid Zaghouani, President Indirect Channels Group. Die Indirect Channels Group verantwortet das europäische und US-amerikanische Partnergeschäft ganzheitlich und auf globaler Ebene.

Weiterhin bleibt Wolfgang Kindler Mitglied der jetzt dreiköpfigen Geschäftsführung. Er verantwortet die direkte Vertriebsorganisation Large Accounts.

Die Ernennung von Christoph von Poser zum Geschäftsführer reflektiere die wachsende Bedeutung des indirekten Geschäfts für Xerox, teilt das Unternehmen mit. Der zunehmenden Bedeutung des Partnergeschäfts trug schon die Gründung der European Channels Group im Januar 2010 Rechnung. Damit hat Xerox den Schritt von einer produktorientierten Vertriebsaufstellung hin zu einer kundenorientierten Aufstellung vollzogen. Der Vertriebsbereich Large Accounts betreut Großkunden direkt, während der Vertriebsbereich European Channels Group das Geschäft mit kleinen und mittelständischen Unternehmen über das Partnernetzwerk verantwortet.

„Der Ausbau unserer Vertriebskanäle und die damit einhergehende Erweiterung unseres Geschäfts mit kleinen und mittelständischen Unternehmen haben weiterhin höchste Priorität. Nichtsdestotrotz legen wir großen Wert darauf, den Ausbau mit Augenmaß voranzutreiben, um Wettbewerbssituationen der Xerox-Partner untereinander und eine Überdistribuierung konsequent zu vermeiden”, erklärt von Poser.

Kontakt: www.xerox.de

Verwandte Themen
Nahezu Verdopplung der derzeitigen Produktionsflächen: packit!, ein Partner der Dinkhauser-Gruppe, rüstet sich auch für das Wachstum im E-Commerce-Markt.
Dinkhauser-Partner packit! erweitert Werk weiter
Bene-Headquarter und Produktion in Waidhofen an der Ybbs in Niederösterreich (Bild: Bene)
Bene verbessert Rentabilität weiter
Der A3 Farb-MFP „VersaLink C7020“ ist ab sofort exklusiv bei Ingram Micro und Systeam mit drei optionalen Ausstattungen und einem Preisvorteil von bis zu 600 Euro erhältlich.
Attraktive Sales-Bundles für A3-MFP von Xerox weiter
Sven Reimann, internationaler Vertriebsleiter bei Sigel
Sigel und Maul starten Vertriebskooperation weiter
Wünsche der jungen, digitalen Generation in zukunftsorientierte Möbel-Ideen umgesetzt: Impression von der SMV-Hausmesse in Löhne
SMV präsentiert sich auf Hausmesse weiter
Cory Holtkamp leitet die neue Niederlassung von Speed Infotech in Tschechien.
Speed Infotech eröffnet Werk in Tschechien weiter