BusinessPartner PBS

Wechsel in der Steinbeis-Papier-Geschäftsführung

Steinbeis Papier Geschäftsführer Michael Söffge wird zum ersten Januar 2014 in die Geschäftsführung der Steinbeis Holding GmbH berufen.

Er wird dann bis zum 31. März 2014 gemeinsam mit Diplom-Kaufmann Franz Winterer die Geschäfte führen. Winterer, der seit 2007 die Holding leitet und Struktur und Strategie der Steinbeis Gruppe neu gestaltet hat, tritt mit Erreichen der Altersgrenze in den Ruhestand ein und wird dann in den Aufsichtsrat des Unternehmens wechseln.

Michael Söffge wird zum 1. Januar 2014 in die Geschäftsführung der Steinbeis Holding berufen.
Michael Söffge wird zum 1. Januar 2014 in die Geschäftsführung der Steinbeis Holding berufen.

Der Führungswechsel ist, entsprechend den bei Steinbeis geltenden Regeln, langfristig vorbereitet. der 49-Jährige Papieringenieur Michael Söffge ist heute Geschäftsführer des in Glückstadt/Elbe angesiedelten Recyclingpapier-Herstellers Steinbeis Papier GmbH und kann auf 21 Jahre Unternehmenszugehörigkeit blicken. Winterer hatte diese Funktion von 1996 bis zu seinem Wechsel zur Steinbeis Holding 2007 inne.

Die Geschäftsführung der Steinbeis Papier GmbH wird zum 30. September 2013 mit einer Doppelspitze neu besetzt: die Verantwortung für Produktion und Technik übernimmt der Papiermacher Dr. Michael Hunold, der eine über 15jährige Karriere im Haus Steinbeis vorzuweisen hat. Für den kaufmännischen Bereich wird künftig Jochen Schulte-Mattler verantwortlich zeichnen, der jüngst von der Beiersdorf AG neu zum Unternehmen gestoßen ist.

Kontakt: www.stp.de, www.steinbeis-holding.de

Verwandte Themen
Pelikan International Corp. Berhad drängt die Minderheitsaktionäre aus der Pelikan AG und hat alle Anteile übernommen.
Pelikan Int. Berhad wird Alleineigentümer der Pelikan AG weiter
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter
Thomas Nöth
Thomas Nöth ist neuer Regionalleiter West bei Kinnarps weiter